Aufrufe
vor 10 Monaten

Wirtschaftsregion Meißen 2017

  • Text
  • Meissen
  • Wirtschaftsregion
  • Region
  • Firmen
  • Radebeul
  • Stadt
  • Schwalben
  • Mitarbeiter
  • Sachsen
  • Landkreis
  • Unternehmen
Der Landkreis Meißen beinhaltet das Kerngebiet der einstigen Markgrafschaft Meißen, unter Historikern als „Wiege Sachsens“ bekannt.

Wirtschaftsregion Meißen

27 ● ● ● VERLAGSSONDERVERÖFFENTLICHUNG |WIRTSCHAFT IN SACHSEN ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● Wirtschaftsregion Meißen Der Landkreis Meißen beinhaltet das Kerngebiet der einstigen Markgrafschaft Meißen, unter Historikern als „Wiege Sachsens“ bekannt. ■ Einwohnerzahl: ca. 245.000 ■ Fläche: 1452,2 Quadratkilometer ■ Einwohnerdichte: ca. 168 Einwohner proQuadratkilometer ■ Städte und Gemeinden: 28 (davon10Städte und 18 Gemeinden) ■ Grundschulen: 47 ■ Oberschulen: 25 ■ Gymnasien: 10 ■ Berufsschulen: 8 ■ Förderschulen: 10 ■ Sozialversicherungspflichtig beschäftigteArbeitnehmer (2015): 86.569 ■ Arbeitslosenquote (07/2017): 6,3% ■ Bruttoinlandsprodukt je Einwohner (2014) in Euro: 24.640 ■ Durschnittlichesmonatl. Haushaltseinkommen proKopf(2014)inEuro: 1.762 (zum Vergleich Dresden-Stadt: 1.667) Grußwort des LandratsArndt Steinbach Sehr geehrte Leserinnen und Leser, die Mehrzahl von Ihnen kennt die Albrechtsburg als Wiege Sachsens, das Meissener Porzellan, den Wein entlang der sächsischen Weinstraße, natürlich den Elberadweg, viele Schlösser und Herrenhäuser. Der Landkreis Meißen als Wirtschaftsstandort ist dagegen eher unbekannt. Ausnahmen sind einige Leuchttürme. Doch diesen Begriffmögen wir eigentlich nicht. Denn jedes mittelständige Unternehmen ist ein Leuchtturm, hat seinen eigenen Wert, den wir schätzen, respektieren und fördern. Es gibt in der Meißner Region zwischen Radebeul und Strehla, Nossen und Thiendorf keine industriefreie Zone. Viele sehr innovative Unternehmen sind richtige Globalplayer, andere liefern zu oder erledigen den Bereich Dienstleistung und Handel. Vor den Toren der Stadt Dresden haben wir es vielleicht ein wenig leichter als unsere nördlichen Nachbarn. Vor allem mit Blick auf den Fachkräftenachwuchs oder der Verknüpfung mit dem öffentlichen Nahverkehr sehen wir Vorteile. Doch keiner Region fällt der Erfolg mühelos zu. Konsequente Wirtschaftsförderung, die bei uns fachliche Beratung wie Begleitung vom ersten Anruf bis zur Einweihung bedeutet, ein großes Angebot an Ausund Weiterbildung an vier beruflichen Schulstandorten, eine moderne Infrastruktur, aber auch das Image als grüner Landkreis sind die Vorteile für jeden Investor und für jede Firma, die bereits im Landkreis Meißen ihren Sitz hat. Als vor zehn Jahren die Altlandkreise Meißen und Riesa-Großenhain fusionierten haben viele kritisch das Zusammenwachsen der beiden Regionen beobachtet. Die Prognosen lauteten damals: Das dauert 20 Jahre und mehr! Doch wir haben es in weniger als zehn geschafft –beim Straßenbau, bei der medizinischen Versorgung, dem Angebot an Kitaplätzen, dem öffentlichen Nahverkehr, vom Tourismus ganz zu schweigen. Auch er ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor und ein interessanter Arbeitgeber. Überzeugen Sie sich auf diesen Seiten von der Wirtschaftskraft imMeißner Land. Und wenn Sie begeistert sind und dazu gehören wollen, dann rufen Sie einfach an. Denn: Kompetente Begleitung und fachliche Beratung sind unsere Stärken. Ihr Arndt Steinbach, Landrat des Landkreises Meißen

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner