Aufrufe
vor 6 Monaten

Wirtschaft in Sachsen Winter 2020

  • Text
  • Sachsen
  • Menschen
  • Arbeit
  • Inder
  • Dresdner
  • Zeit
  • Wirtschaft
  • Mitarbeiter
  • Sachsen
  • Unternehmen
  • Dresden
Das Entscheidermagazin der Sächsischen Zeitung

VERLAGSSONDERVERÖFFENTLICHUNG | WIRTSCHAFT IN SACHSEN ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● 18 ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● Weiterbildung in der Kurzarbeit Kurzarbeitund Weiterbildung –wiepasst das zusammen? Es passt–und das sogar sehr gut, wieaktuelle Angebote zeigen. ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● cUm dieÜbernahme derKosten fürQualifizierungsmaßnahmen zu beantragen, können sowohl derArbeitgeberals auch dieArbeitnehmerinbzw.der Arbeitnehmerauf dieAgentur für Arbeit zugehen. c Informationen zum Antragsverfahren erhalten Arbeitnehmerinnenund Arbeitnehmerbei ihrer jeweiligen Agentur fürArbeit bzw. beiihremJobcenter vorOrt. Hotline:0800 4555500 (gebührenfrei). c Ansprechpartner fürArbeitgeber ist der Arbeitgeber-Service(AGS). Hotline:0800 4555520 (gebührenfrei). ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● Zukunft Aus Wissen Wir qualifzieren Ihre Kollegen passgenau: Mit moderner Technik, flexiblen Modulen und individuellem Beginn. Alle Kurse sind bis zu 100% förderbar. › Elektrotechnik und Automatisierungstechnik inkl. Industriefachkraftfür SPS-Technik (IHK) › Metall- und CNC-Technik inkl. Industriefachkraftfür CNC-Technik (IHK) › Additive Fertigungsprozesse und 3D-Druck inkl. Fachkraftfür3D-Drucktechnologien (IHK) › Schweißausbildung nach Richtlinie DVS-IIW/EWF 1111, Erst-und Wiederholungsprüfung nach ISO 9606 Alle Kurse unter www.zaw-leipzig.de/bildungsangebote/ Ansprechpartner: Thomas Linke Leiter Ausbildung/Technische Weiterbildung Tel.: 034144232-66 E-Mail: thomas.linke@zaw-leipzig.de ZAWZentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH Gesellschaft der IHK zu Leipzig ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● WEITERBILDUNG IST AUCH IN TURBULENTEN ZEITENEINEGUTE WAHL – UND STELLT DIE WEICHEN FÜRDIE ZUKUNFT. Kurzarbeit bedeutet oft eine Zäsur im Berufsleben -sie kann aber auch die Chance für neue Weichenstellungen sein und Zeit für Weiterbildungen bieten. Foto:Adobestock Das zuEnde gehende Jahr 2020 war ein Jahr der Umbrüche. Ein Jahr, das oft auch berufl iche Wege verändert hat. Die Corona-Krise hat die Arbeitswelt vor neue Herausforderungen gestellt. Kurzarbeit wu rde in vielen Branchen zur unerw arteten Realität. Aber –und auch das zeigt das turbulente Jahr 2020 – Umbrüche bieten auch Chancen. Gerade in der Kurzarbeit sollten die Weichen fü rdie Arbeit der Zukunft gestellt werden, empfehlen Experten. Der Strukturwandel habe durch die Corona-Pandemie deutlich an Fahrt gewonnen, weiß man bei der Arbeitsagentur. Gerade vor diesem Hintergrund sollten Firmen ihre Beschäft igten fürdie Anforderungen der kommenden Monate und Jahre fi t machen. Die Arbeitsagenturen unterstützen dabei. So können –unter bestimmten Voraussetzungen –bei berufl icher Weiterbildung während der Kurzarbeit die Sozialversicherungsbeiträge erstattet werden. Ebenfalls wichtig: Eine Weiterbildung, die bereits vor Beginn der Kurzarbeit begonnen wu rde, muss nicht unterbrochen werden. Endet die Weiterbildung erst nach dem Bezug von Kurzarbeitergeld, kann sie ebenfalls fortgesetzt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann in diesem Fall ein Zuschuss zum Arbeitsentgelt gewährt werden. Sind alle Voraussetzungen fü r Kurzarbeitergeld erfü llt, gilt außerdem: Für Arbeitsausfall haben Beschäft igte Anspruch auf Kurzarbeitergeld –auch dann, wenn sie währenddessen eine Weiterbildung machen. Für die Maßnahme gelten gemäß den Richtlinien der Arbeitsagentur folgende Vorgaben: 3 Die Beschäft igtenmüssen dadurch überw iegend Kenntnisse oder Fähigkeiten erw erben,die aufdem allgemeinen Arbeitsmarktgefragt sind. 3 Die Maßnahme ist andie Gegebenheiten im Betrieb angepasst. 3 Die Maßnahme kann jederzeit abgebrochen oder verschoben werden, wenn es derBetrieb erfordert. Noch bis 31. Dezember dieses Jahres werden die Sozialversicherungsbeiträge im Falle eines Arbeitsausfalls zu 100 Prozent übernommen.Abdem 1. Januar 2021 gilt befristet bis 31. Juli 2023 bei Kurzarbeit: Betrieben kann fü r Beschäft igte, die in Kurzarbeit sind und sich gleichzeitig qualifi zieren, die Hälft e der Sozialversicherungsbeiträge abzüglich des Beitrages zur Arbeitsförderung erstattet werden. Voraussetzungen fü r eine Erstattung ist dann, dass sie Maßnahme die Vorgaben fü r berufl iche Weiterbildungen nach Paragraf 82 Drittes Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) erfü llt. Außerdem muss der zeitliche Umfang dieser Maßnahme mindestens 50 Prozent der Arbeitsausfallzeit betragen. Die Initiative „Zukunft sstarter“ will zudem junge Erw achsene ab einem Al ter von 25 Jahren und sogenannte geringqualifi - zierte Beschäft igte, dazu ermutigen, doch noch einen Berufsabschluss zu erw erben – zum Beispiel mit einer Umschulung, einer Ausbildung oder über die Option einer Externen-Prüfung. Unter bestimmten Voraussetzungen können für die Dauer der Maßnahme Zuschüsse zum Arbeitsentgelt gewährt werden. Den Beschäftigten werden die Lehrgangskosten teilweise oder ganzerstattet. Weiterbildung ist also auch in turbulenten Zeiten eine gute Wahl. Beratung zu allen Möglichkeiten gibt es beiden Arbeitsagenturen. DEIN BESTES PROJEKT. DU. WWW.HWK-CHEMNITZ.DE/DEIN-BESTES-PROJEKT-DU MIT UNSEREN FORTBILDUNGSLEHRGÄNGEN Online: 12.Januar2021 15.Januar 2021 26. Januar 2021 3. Februar 2021 Präsenz (ggf.Online): 2. März 2021 in Freiberg 9. März 2021 in Dresden 11.März2021inChemnitz Anmeldung: QCG@bsw-mail.de SCHWEISSTECHNIK MODULAR förderfähig durch Agentur für Arbeit und Jobcenter Vollzeit in Chemnitz und in Plauen laufender Einstieg möglich INTERNATIONALER SCHWEISSFACHMANN (IWS) förderfähig durch Agentur für Arbeit und Jobcenter Teilzeit in Chemnitz 08.10.2021 bis 17.06.2022 Alle aktuellen Informationen zu Kursen und Anmeldung gibt es unter: www.hwk-chemnitz.de/kursprogramm Die Hauptabteilung Bildung der Handwerkskammer Chemnitz ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● WIR FÜR SACHSEN ANZEIGE ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● Die Handelshochschule Leipzig (HHL) zeichnetsichdurch kleine, heterogene Lerngruppen und einverlässliches NetzwerkanPartnern aus. Berufsbegleitend zumErfolg Management-Weiterbildungander Handelshochschule Leipzig (HHL): praxisnah, innovativ und individuell Wer heutzutage wettbewerbsfähig bleibenwill, muss zum einen innovativ handeln, zum anderen nationale und internationale Zusammenhänge kennen. Eine besondere Bedeutung kommt dabei auch dem Fachwissen der Beschäftigten zu. „Führungskräfte von morgen müssen schnellerdenn je Erfolgspotenziale identifizieren, ihre Geschäftsmodelle hinterfragen, Unternehmenswandel verantwortlich initiieren und professionell gestalten“, sagt Prof. Dr. Stephan Stubner. Er ist Rektor der HHL Leipzig Graduate School of Management. Die Handelshochschule Leipzig (HHL) zählt zu den führenden Weiterbildungs-Institutionen weltweit. Hier erhalten Fach- und Führungskräfte dasRüstzeug, um in Zukunft erfolgreichund verantwortungsvollhandeln zu können. Managementwissen und Führungskompetenzen „Wir bieten Lösungen, um hochmotivierte Leistungsträger gezielt zu fördern und an das Unternehmen zu binden“, so Prof. Dr. Stubner. Eine dieser Lösungen stellt das Teilzeit-MBA-Programm dar. Dieser Master of Business Administration richtet sich speziell anFachkräfteohne betriebswirtschaftlichen Hintergrund. Neben der Vermittlung von praxisrelevantem Management-Wissen geht esauch um den Aufbau persönlicher Führungskompetenzen. Praxisorientiertes Studium neben dem Beruf Ein weiterer Schwerpunkt des Teilzeit- MBA-Programms ist das Themenfeld Unternehmertum. Esgeht darum, unternehmerisches Denken zu entwickeln sowie Chancen und Risiken von Innovationen zuerkennen. Die Studierenden erarbeiten Fähigkeiten, um zukünftige Management-Herausforderungen lösen undeigeneIdeen in die Tat umzusetzen zukönnen. Das Teilzeit-MBA-Studium läuft über zwei Jahre und findet in kompakten Wochenendkursen statt. „Die flexible Struktur unserer berufsbegleitenden Studienprogramme ermöglichteinegezielte Weiterbildung neben dem Beruf. Gleichzeitig können neue Erfahrungen und aktuelles Wissen sofortauch im beruflichen Alltag umgesetzt werden“, erläutert Petra Spanka, Programmverantwortliche. Dadurch erfährt das Unternehmen einen direkten Nutzen,ebenso durch das individuelle Abschlussprojekt, dieMasterarbeit. Neben dem Master of Business Administration können inTeilzeit auch Master inManagement oder Management/ Financeabsolviert werden. Foto: HHL/Dominik Wolf Weiterbildungs-Programme für Führungskräfte Nur durch lebenslanges Lernen und sich Einlassen auf die Veränderungen der Gesellschaft können Unternehmen am Markt bestehen. Auch hierfür bietet die HHL Führungskräften und Managern die Chance, betriebswirtschaftliches Know-how zu erweitern undManagement-Kompetenzen zu vertiefen. Das General Management Programm beispielsweise richtet sich an Führungskräfte großer und mittelständischer Unternehmen, die eine anspruchsvolle Position in ihrem Unternehmen übernommen haben oder in Kürze übernehmen werden. Es vermittelt wichtige theoretische Grundlagen, vor allem aber praxisorientierte Konzepte und Instrumente aus unterschiedlichen Bereichen der Unternehmensführung. Auchdas Gesundheitswesen unterliegt einemWandel.NeueTechnologien, zunehmende Patientenbeteiligung und Kostendruck sind nur einige Stichpunkte. Hier setzt das Programm „Leadership for Experts in Medicine and Health Care“an. Es wirdinZusammenarbeit mit dem Leipziger Heart Institute, einerrenommierten Organisationin der kardiovaskulären Ausbildung, Praxis und Forschung, durchgeführt. Das Programm dauert acht Monate und kombiniert aktuellstes Managementwissen mit modernsten Einblicken in die Medizin-und Gesundheitsbranche. Neben den mehrmonatigen Programmen bietet die HHL Leipzig Graduate School ofManagement auch firmenspezifische Programme sowie Seminare zu Themen wie Unternehmensbewertung, Purpose oder Verhandlungsführung. S. Rödel HHL Leipzig GraduateSchool of Management Jahnallee59 04109 Leipzig Tel.:0341 9851-730 E-Mail:petra.spanka@hhl.de www.hhl.de ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZUR HHL Geschichte Die Handelshochschule Leipzig (HHL) wurde 1898 als erste ihrer Art inDeutschland gegründet. Sie ist eine staatlich anerkannte universitäreEinrichtung. Die Gründerhochschule Die HHLwurde vom Stifterverband zum vierten Mal inFolge als die beste Gründerhochschule in Deutschland im Bereich der kleinen Universitäten ausgezeichnet. Insgesamt sind mehr als300 Unternehmen in den vergangenen 19 Jahren ausder HHL herausgegründet worden, wodurch mehr als 34.300 Arbeitsplätze entstanden sind. Davon 48 GründungeninSachsen mitetwa1.000 Mitarbeitenden Davon wiederum 44 in Leipzig mitinsgesamt etwa920 Mitarbeitenden 5 Unicorns: trivago, AboutYou, Auto1,DeliveryHeround IONIQ Foto:PR/HHL Studium an derHHL etwa 750 Studierende 3Studienorte in Leipzig,Kölnund München 40%internationaleStudierende globales Netzwerk mit mehr als 140Partnerhochschulen Teilzeit MBA-Programm Durchschnittsalter: 33 Jahre durchschnittliche Arbeitserfahrung: 7,5Jahre 30%weiblicheStudenten kleine, heterogene Gruppen mit Studierenden verschiedenerBranchen WechselimAufsichtsrat Zum 1.Januar 2021 gibt es einen Wechsel imAufsichtsrat der HHL. Neuer Vorsitzender wird Lutz Meschke, stellv. Vorstandsvorsitzender und Vorstand Finanzen und IT derDr. Ing. h.c. F. PorscheAGsowie Mitglied des Vorstands Beteiligungsmanagement der Porsche Automobil Holding SE. Erfolgt auf Dr.Tessenvon Heydebreck. Spitzenplätze in Europa und der Welt für Masterstudiengängeder HHL Das aktuelle Ranking der Financial Times 2020, das die Master in Management-Studiengängen von Hochschulen weltweit bewertet, verleihtder Ausbildungander HandelshochschuleLeipzig Spitzenplätze in Europa undder Welt. Mit ihren Gehältern,die dreiJahre nach Studienabschluss ermitteltwerden, erreichen die Absolventen der HHL europaweitPlatz 3, weltweit Platz 7. Eine weitere Spitzenposition erlangtdie Karriereberatungder HHL, die weltweit ebenfalls Rang 7erreicht. Im globalen Ranking, dasinsgesamt 90Universitäten umfasst, belegt dieHHL in DeutschlandPlatz 2und weltweitPlatz 23. Damit verbessert sich die Leipziger Business School imVergleich zum Vorjahr undlässt zahlreichenamhafte internationale Universitäten hinter sich. Prof. Dr. Stephan Stubner, Rektor derHHL. Foto: HHL/Dominik Wolf Professor Dr. Stephan Stubner, HHL-Rektor undselbst Alumnusder HHL:„Für junge Menschen istesgerade indiesen Zeiten wichtig, eine qualitativ hochwertige und anerkannte Ausbildung zu genießen. Von Unternehmen wissen wir, dass sie besonders in Zeiten der Krise dankbar sind,bei einerrenommiertenHochschule leistungsstarke und verantwortungsbewusste Nachwuchskräfte für ihre Führungspositionen zu finden. Das erneute sehr gute Abschneiden der HHL ist uns Bestätigung und Ansporn inunserem täglichen Streben nach Exzellenz in unserer Lehre und Forschung.“ Das FT Global Masters inManagement Ranking gilt als eines der weltweit bedeutendsten Rankings für Master in Management-Programmen. Die HHL belegt außerdem Spitzenplätze im Ranking für Masterstudiengänge des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Zur Spitzengruppezählt dieHHL in den Kategorien: Lehrangebot, Studienorganisation, UnterstützungimStudium, Auslandsaufenthalte, Übergang zwischen Bachelor- und Masterstudium, Wissenschaftsbezug. Das sagen Absolventen des Teilzeit-Programms Master of Business Administration „Eswar eine Bereicherung, den MBA mit anderen Fachleuten aus verschiedenen Branchen zu absolvieren. Die Diskussionen unddie Teamarbeit ermöglichten es uns, unsere praktischen Erfahrungeneinzubringen“ Jenny Jeskanen, Global Project Lead Merck KGaA, Darmstadt „Das Programm bot die perfekte Mischung aus Management- und Führungswissen und unternehmerischem Denken, die mich inspirierte, den nächsten Schritt zu tun und ein ganzes Unternehmen zu leiten.“ Samuel Kermelk, CEO Heiterblick GmbH, Leipzig „Das MBA-Programm war die beste Investition, die ich je getätigt habe. Es hat die Expansion meines Unternehmens und Teams noch weiter Agata Reichel-Tomczak, Dreberis GmbH Dresden Foto: PR/HHL vorangebracht. Wir haben seitdem auch einen neuen ethischen Managementansatz entwickelt und sogar einen Exportpreis für junge innovative Firmen gestiftet.“ Agata Reichel-Tomczak, Co-Owner und COODreberis GmbH,Dresden

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner