Aufrufe
vor 7 Monaten

Sandsteinkurier 2020

  • Text
  • Stadt
  • Sebnitz
  • Kinder
  • Festung
  • Altenberg
  • Schandau
  • Sandsteinkurier
  • Region
  • Schweiz
  • Pirna

2 | SANDSTEINKURIER

2 | SANDSTEINKURIER Region Sächsische Schweiz Der goldene Herbst in der Sächsischen Schweiz Im Nebel ruht die Elbe, während Wald und Wiesen noch träumen. Über den Wolken schwebt die Festung Königstein wie ein Luftschloss und räkelt sich dem Sonnenaufgang entgegen. Der Schleier fällt und die Welt erwacht in einen Farbentaumel. Es riecht noch nach Sommer und der Herbst klopft schon behutsam an die Tür. Am ersten Tag… • 15:00 Am Anreisetag können Sie mit einer Miniwanderung zum Kuhstall starten. Die Bergwirtschaft Kuhstall wartet mit deftigen Suppen, einer zünftigen Brotzeit und kühlen Getränken auf. 48 verzaubernde Urlaubsstunden in der Sächsischen Schweiz: Am nächsten Tag… • 9:00 In Schmilka können Sie sich in der legendären Mühlenbäckerei mit Wegzehrung eindecken, bevor es auf aussichtsreiche Wandertour geht. • Die eindrucksvolle Tour führt über: Kipphornaussicht, Großer Winterberg, Fremdenweg, Idagrotte, Obere Affensteinpromenade, Carolafelsen, Reitsteig, Lehnsteig nach Schmilka zurück. • 17:00 Zur Belohnung des Tages geht es auf ein kühles Bio-Bier in die Braumanufaktur Schmilka. Am letzten Tag… • 9:00 Die Rundwanderung durchs Bielatal fasziniert mit ihrer ganz eigenen Felsenwelt. Mitten im Kletterpardies zwischen Johanniswacht und Herkulessäulen kann man Momente der Begeisterung sammeln, bevor man den Heimweg antritt. Genaue Tourenbeschreibungen finden Sie unter https://blog. saechsische-schweiz.de/reisezeit/september Fotocamp HerbstlichT Sächsische Schweiz 11. bis 15. November 2020 Warum funktionieren online-Plattformen wie die Fotocommunity oder Instagram so gut? Weil man Feedback bekommt, sich austauschen kann, die eine oder andere Frage stellen darf oder weil man sich einfach nur inspirieren lassen möchte. Genau das ermöglicht das Fotocamp HerbstlichT offline. Fotofans kommen zusammen und plaudern auf Augenhöhe, fast so als würden sie sich schon ewig kennen… Der Tourismusverband Sächsische Schweiz 2020 plant bereits zum 3. Mal ein Foto(Bar)camp in Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz. Hier können Sie sich zum Thema Fotografie austauschen und neue Kontakte knüpfen und sich genau über das Thema unterhalten, welches Sie interessiert. Das Fotocamp funktioniert anders als herkömmliche Fotofestivals, Fotomessen oder Workshops und ist ein ziemlich neues Format zum Thema Fotografie in Deutschland. Eines können wir versichern: es macht Spaß auch wenn die Veranstaltung in diesem Jahr unter dem Corona-Stern steht! Selbstverständlich gibt es auch die Gelegenheit ein paar HerbstlichT – Fotos vom Elbsandsteingebirge zu machen. Am Donnerstag, Freitag und Sonntag finden Photowalks statt. Weitere Informationen unter www.fotocamp-herbstlicht.de Gasthof & Pension A.-Thiermann-Str. 58, 01796 Pirna Tel. (0 35 01) 52 41 20, Fax 46 70 55 Öffnungszeiten: Do.–So. 11–22 Uhr Mo.–Mi. geschlossen MARTINSGANS vom 12.–15.11.2020 Wir haben auch an Feiertagen geöffnet! Foto: Stephan Wiesner

SANDSTEINKURIER Region Pirna Pirnas besonderes Lädchen | 3 SCHAU- DESTILLERIE PIRNA BURGER UND BIER AM MARKT VIER NEU IN PIRNA SAFTIGE BURGER VOM STOLPENER WEIDERIND HAUSGEBRAUTES BIER AUS DEM BRAUHAUS PIRNA FEINSTEDESTILLATE VOM ›GEIST VON RATHEN‹ HAUSGEMACHTE LIMONADEN+SHAKES HAUSGEBACKENER KUCHEN BEN&JERRY’SEIS Stadtmarketing und Citymanagement eröffnen erneut das Kauf-in-Pirna-Geschäft - diesmal an einem anderen Ort und länger als sonst. In den vergangenen beiden Jahren öffnete stets Anfang September ein ganz spezielles Geschäft in der Pirnaer Altstadt: das KiP-Lädchen, KiP steht für „Kauf in Pirna“. Jedes Mal war es an einem anderen Ort zu finden, einmal auf der Schössergasse, einmal auf der Dohnaischen Straße. Ziel der Initiatoren - das Pirnaer Stadtmarketing und der Verein „Citymanagement Pirna“ - war, auf unkonventioneller Weise zu zeigen, wie sich leer stehende Geschäfte kurzzeitig beleben lassen und gemeinsam mit anderen Akteuren nach Ideen zu suchen, den Ladenleerstand insgesamt zu reduzieren. Gleichsam sollte es dazu animieren, bei den lokalen Händlern einzukaufen. Für den Landeswettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive 2019“ wurde das Konzept erweitert, und zwar mit Erfolg: das Projekt „KiP-Lädchen“ gewann den zweiten Platz, dotiert mit 20.000 Euro. „Ohne diesen Preis wären wir heute nicht hier“, sagt Robert Böhme, Verantwortlicher fürs Stadtmarketing bei der Stadtentwicklungsgesellschaft Pirna. Liederladen und Künstlergalerie Hier, das ist das Haus Dohnaische Straße 41, wo der Laden nun aktuell sein Domizil gefunden hat. Am 11. September wurde er eröffnet, diesmal nicht nur für drei Wochen, sondern als Aktionsladen für mindestens ein Jahr. „Das Thema ‚lebendige Innenstadt‘ mit all seinen Facetten und Einflussgrößen hat eine große Bedeutung für die Stadtentwicklung, und die Herausforderungen sind in diesem Jahr noch größer geworden. Auch deshalb wollen wir mit unserem Projekt wieder ein positives Zeichen setzen und viele Menschen erreichen“, sagt Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos). Das Konzept „Kauf in Pirna“ räumt Handel und Gastronomie auch weiterhin große Bedeutung ein, umfasst aber noch andere Bereiche. So wurde diese Wortschöpfung um Begriffe wie Kultur, Kunst, Kommunikation und Kinderfreundlichkeit erweitert. „Dies bietet uns zusätzliche Möglichkeiten für Ideen, die im Laden entwickelt und umgesetzt werden sollen“, sagt Böhme. So soll beispielsweise mit einem Pirnaer Liedermacher regelmäßig ein „Liederladen“ initiiert werden, Künstler stellen im Lädchen ihre Werke aus, ein im Laden entstehender Podcast beleuchtet das Thema „Digitaler Handel“. Kinder können Spielzeug tauschen Als Eckpfeiler des KiP-Lädchens bleiben die bewährten Bestandteile - Büro, Vielfachladen, Gesprächs-Lounge. Mitarbeiter von Stadtmarketing und vom Citymanagement-Verein werden teilweise im Laden arbeiten und an neuen Projekten feilen. Ein großer Bereich wird für Gespräche genutzt. Zudem wird wieder ein Vielfachladen eingerichtet, in dem Pirnaer Unikate sowie Werbe-Artikel verkauft werden. Und es gibt erneut die Spielzeugtausch-Ecke - Kinder können dort ein Spielzeug abgeben und sich ein anderes mitnehmen. Allerdings wirkt sich die Corona-Pandemie auch auf das Gesamtprojekt aus. So dürfen sich gemäß der aktuellen Vorgaben nur drei Personen gleichzeitig im Laden aufhalten, dabei müssen sie einen Mund-Nase-Schutz tragen. „Trotz der Einschränkungen war es uns wichtig, am Projekt festzuhalten und es nichts ins kommende Jahr zu verschieben“, sagt Böhme. Denn gerade in der aktuellen Situation bietet das Geschäft einen großen Vorteil: die Vorderfront lässt sich komplett öffnen, so können Aktionen auch nach draußen verlagert werden. Überdies ist der Eingang barrierefrei. Die Initiatoren wollen versuchen, den Laden täglich zu öffnen. Feste, regelmäßige Öffnungszeiten wird es aber nicht geben, sie variieren von Woche zu Woche. Thomas Möckel Aktuelle Infos und die aktuellen Öffnungszeiten finden sich auf der Internetseite www.kauf-in-pirna.de. MANUFAKTUR VERKAUF · Edle Geister · Craft Bier · Liköre / Brände · Pirnaer Unikate · Regionales · Schaudestillieren · Verkostungen AM MARKT 4 · 01796 PIRNA TÄGLICH 12—22 UHR MONTAG RUHETAG RESERVIERUNGEN: 03501 4438138 WWW.PLATZHIRSCH-PIRNA.DE Dina Stiebing (l.) vom Verein „Citymanagement Pirna“ und Robert Böhme vom Stadtmarketing vor dem KiP-Lädchen: Zusätzliche Möglichkeiten für neue Ideen. Foto: Thomas Möckel aufdemHofvomBrauhausPirna Basteistraße 60 · Pirna-Copitz aktuelle Öffnungszeiten → Website Onlineshop www.destillerie-pirna.de

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner