Aufrufe
vor 1 Monat

Media-Service#RTV-Fussball#20210920#20211031#sz_gesa.pdf

  • Text
  • Familie
  • Fussball
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Fischer
  • Bayern
  • Almuth
  • Hamburg
  • Klaus
  • Schult

Jetzt FUSSBALL FAMILIE |

Jetzt FUSSBALL FAMILIE | REZEPTE HACKT’S! Gerichte mit Hackfleisch stehen auf der Liste der Lieblingsgerichte der Deutschen ganz weit oben. Diese beiden Kreationen gehören sicher auch bald dazu PFEFFER- FLEISCHBÄ LLCHEN ZUTATEN FÜR FÜ R 6 PORTIONEN • 6 Scheiben Weißbrot • 2 Zwiebeln • 900 g gemischtes Hackfleisch • 2 EL gehackte Petersilie • 2 Eier (Grö ße S) • 4 schwach geh. TL gekörnte Rindsbouillon (Glas) • Steakpfeffer, Salz • 5 EL Olivenö l • 6 Tomaten ZUBEREITUNG: 1 Für den Hackfleischteig das Weißbrot gut in Wasser einweichen. Zwiebeln schälen und fein hacken. Das eingeweichte Brot kräftig ausdrücken und in eine große Schüssel geben. Hackfleisch, die Hä lfte der Zwiebelwü rfel, Petersilie, Eier, die gekörnte Rindsbouillon und nach Geschmack Steakpfeffer dazugeben und alles mit den Händen gut vermischen. 2 Aus dem Hackfleischteig Fleischbä llchen formen. Vom Olivenöl vier Esslöffel abehmen und in eine mittelgroßen Pfanne geben und erhitzen. Fleischbällchen darin braten und anschließend warm stellen. 3 Tomaten waschen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Restliche Zwiebeln im übrigen Olivenö l anbraten. Tomaten zugeben und kurz mitbraten. Mit Steakpfeffer und Salz abschmecken. Mischung über die Fleischbällchen geben. Zu den Fleischbällchen knuspriges Brot und einen gemischten Salat servieren. 34

FUSSBALL FAMILIE | REZEPTE HACKBRATEN ITALIENISCHE ART ZUTATEN FÜR 6 PORTIONEN Für den Hackbraten: • 1 Brötchen • 2 Zwiebeln • 1–2 Knoblauchzehen • 1 EL Olivenöl • 600 g gemischtes Hack • 1 Ei (Größe M) • Salz, Pfeffer • 150 g Mozzarella, gewürfelt • Fett für die Form • 1 großer Bund Basilikum • 200 g Kirschtomaten Für die Soße: • 1 Zwiebel • 1 EL Olivenöl • 500 ml passierte Tomaten • 3 EL Saucenbinder zum Andicken für dunkle Saucen • Salz, Pfeffer • 1 Prise Zucker ZUBEREITUNG: 1 Für den Hackfleischteig das Brötchen mit lauwarmem Wasser bedecken und ca. 10 Minuten einweichen. Nach 10 Minuten Brötchen aus dem Einweichwasser nehmen und gut ausdrücken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Hackfleisch, die angedünsteten Zwiebel- und Knoblauchwürfel, das ausgedrückte Brötchen sowie das Ei mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Zum Schluss noch die Mozzarellawürfel unter die Hackmasse mengen. 2 Eine Kastenform (ca. 24 cm lang) fetten. Basilikum abbrausen und eine gute Handvoll große Blätter abzupfen. Hackfleisch in die Form geben und die Basilikumblätter dazwischen einlegen. Kirschtomaten abspülen (6–8 Tomaten beiseitelegen), putzen und leicht in die Hackfleischmasse drücken. Hackbraten im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 35–40 Minuten backen. 3 Für die Soße Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin andünsten. Tomaten zugeben und aufkochen. Saucenbinder einstreuen und unter Rühren eine Minute kochen lassen. Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Restliche Basilikumblätter fein schneiden und unter die Soße mischen. 4 Pinienkerne in einer kleinen Pfanne rösten. Auf einen Teller schütten. Olivenöl in die Pfanne geben und erhitzen. Die beiseitegelegten Tomaten darin kurz braten. Den Hackbraten in Scheiben schneiden. Mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen und zusammen mit Soße und Tomaten auf sechs Tellern anrichten. Nach Belieben mit Basilikum garniert servieren. Zum Hackbraten Nudeln und einen Salat servieren. Außerdem: • 20 g Pinienkerne • 2 TL Olivenöl 35

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner