Aufrufe
vor 6 Monaten

immomag Oktober 2020

RECHT & FINANZIEREN mehr

RECHT & FINANZIEREN mehr zusammenrücken müssen: 30 Prozent wohnen in einer WG, 2003 waren es noch 22 Prozent. Studentenbude kaufen statt mieten Was zunächst ungewöhnlich klingt, kann eine Anlage mit Perspektive sein. Der Nachwuchs startet ins Studium und zieht in ein Universitätsstädtchen um. Für Eltern ist das eine Zäsur, aber auch eine Chance. Denn Städte wie Marburg, Göttingen, Bonn oder Leipzig sind auch attraktive Anlagestandorte. Ein Wohnungskauf bietet dann dem Nachwuchs mietfreies Wohnen und den Eltern eine gute Altersvorsorge. Kleine Wohnungen in mittelgroßen Hochschulorten sind heiß begehrt. Die Nachfrage belebt das Geschäft der Vermieter. Doch steigende Preise und fehlende Wohnungen führen auch dazu, dass die Studierenden immer Beweisaufnahme trotz Corona Die Pandemie verhindert nicht automatisch Ortstermine in Immobilien. Foto: pixabay.com/Vlada_Karpovich Niedrigzinsen statt teurer Miete Ein alternatives Modell ist die Studentenbude im Wohneigentum. Eltern fördern auf diese Weise nicht nur den Nachwuchs, sondern auch ihre eigene Altersvorsorge. Studierende zahlen heute im Mittel eine Miete von 323 Euro. Wer 20 Prozent Eigenkapital in eine Wohnungsfinanzierung einbringt, kann mit dem ungefähren Gegenwert ein 15-Jahres-Darlehen in Höhe von 100.000 Euro bedienen. Das Gesamtbudget würde etwa in Göttingen für eine Eigentumswohnung von 50 bis 60 Quadratmetern reichen. „Wenn der Nachwuchs das Studium beendet hat und auszieht, kann die Wohnung weitervermietet werden und sichere Einkünfte erzielen“, erklärt Thomas Mau von der BHW Bausparkasse. „Käufer sollten aber die Lage und den baulichen Zustand des Objektes vor dem Erwerb sehr genau prüfen.“ Lässt der Nachwuchs zu Studienzeiten einen Mitbewohner einziehen, kann dessen Mietbeitrag helfen, einen Teil der elterlichen Investition zu refinanzieren. Deutlich teurer sind Wohnungen allerdings in Metropolen wie München oder Hamburg. Dort kostet eine Zweizimmerwohnung in der Regel ein Mehrfaches. (Presse BHW) Wir alle haben uns in den zurückliegenden Monaten daran gewöhnt, dass die Corona-Pandemie einen großen Teil des Lebens veränderte. Bestimmte Termine finden nicht mehr statt, Menschen arbeiten vermehrt im Homeoffice, im alltäglichen Umgang sind etliche Rücksichten zu wahren. Doch nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS muss nicht alles zum Stillstand kommen. Ortstermine zur gerichtlichen Beweisaufnahme sind unter bestimmten Bedingungen weiter möglich. Der Fall (Landgericht Saarbrücken, Aktenzeichen 15 OH 61/19): In einem Gerichtsverfahren ging es um Mängel an einem Gebäude einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Es war ein Ortstermin mit einem Sachverständigen zur Beweisaufnahme angesetzt. Dazu eingeladene Beteiligte meldeten allerdings Zweifel an, ob die Veranstaltung überhaupt durchgeführt werden könne. Sie verwiesen auf die Gefahren durch die Pandemie und forderten eine Verlegung des Termins. Das Urteil: Die Richter des Landgerichts Saarbrücken betrachteten die Angelegenheit als nicht ganz so dramatisch. Die Angst vor dem Virus reiche nicht aus, um eine Verlegung zu begründen. Es liege an dem Sachverständigen, der den Beweisaufnahmetermin leite, für den notwendigen Infektionsschutz (zum Beispiel mit Abstand und Masken) zu sorgen. Außerdem gelte: Wer als Partei partout nicht daran teilnehmen möchte, der könne sich ja vertreten lassen. (Presse LBS) 24 www.sz-immo.de | Oktober 2020

www.schwoererhaus.de LIMITIERT AUF STÜCK EINZIGARTIG & INDIVIDUELL. Denn wohnen heißt für uns ankommen, sich zuhause fühlen. Alle Zwänge abschütteln: Krawatte, Pumps und Schulranzen ab in die Ecke. Hier spielt das wahre Leben, mit der Familie, mit Freunden, ungeschminkt und ganz man selbst. Der wichtigste Platz im Leben. MIT ECHTER PLUSENERGIE DER ZEIT VORAUS. Wir bauen serienmäßig KAMPA Selbstversorgerhäuser und erzeugen echte Plusenergie. Das heißt: Ein KAMPA Haus verbraucht weniger Energie für Heizen, Warmwasser, Beleuchtung und Haushaltsstrom als es selbst erzeugt. www.kampa.de RECHT & FINANZIEREN Hunde im Garten: Kündigungsgrund? Wenn Mieter sich nicht an Regeln halten, droht ihnen die fristlose Kündigung. Unter bestimmten Voraussetzungen kann jede der Vertragsparteien das Mietverhältnis ohne Einhaltung einer Frist kündigen. Eine solche fristlose Kündigung ist zulässig, wenn dafür ein wichtiger Grund vorliegt. Das heißt, die normale Beendigung des Mietverhältnisses, also der Ablauf der Mietzeit eines Zeitmietvertrages oder die Einhaltung der Kündigungsfrist bei einem unbefristeten Vertrag, muss dem Vertragspartner unzumutbar sein. Auch das Herumlaufenlassen der Hunde im Garten entgegen der Hausordnung kann eine fristlose Kündigung rechtfertigen, entschied der Bundesgerichtshof in einem aktuellen Fall (Az.: VIII ZR 328/19). Mieter einer Fünf-Zimmer-Wohnung in einer Berliner Villa hatten ihre beiden Hunde entgegen der Haus- Foto: fotolia ordnung und trotz wiederholter Abmahnungen frei auf den Gemeinschaftsflächen des Hauses, zu denen auch ein Kinderspielplatz gehört, laufen lassen. Die Vermieterin kündigte daraufhin das Mietverhältnis fristlos. Die Karlsruher Richter gaben der Vermieterin Recht und erklärten zudem, dass es nicht darauf ankäme, ob es zu Verunreinigungen durch die Hunde gekommen sei oder ob sich andere Mieter gestört fühlten. Eine fristlose Kündigung muss schriftlich erfolgen. Dazu gehört auch die Angabe des Kündigungsgrundes bereits im Kündigungsschreiben. Auch bei einer fristlosen Kündigung muss der Mieter aber nicht am gleichen Tag ausziehen. Der Vermieter muss dem Mieter nach Angaben des Deutschen Mieterbundes eine angemessene Räumungsfrist gewähren, in der Regel ein bis zwei Wochen nach Zugang des Kündigungsschreibens. Bleibt der Mieter dennoch in der Wohnung, muss der Vermieter auf Räumung klagen. Erst mit einem Urteil in der Hand kann der Vermieter die Vollstreckung, das heißt die Räumung des Mieters, betreiben. (dpa/tmn) Jetzt schon vormerken! DER HAUSKATALOG 2021 FÜR DRESDEN • Hausbau: Inspirieren, informieren, durchstarten – hier finden Sie Informationen rund um Hausbau, Haustypen und vieles mehr. • Planung: Von der Finanzierung über die Grundstückssuche bis zur Wahl des Haustyps. • Gebühren: Verschaffen Sie sich vor Baubeginn einen genauen Überblick über alle beim Hausbau anfallenden Gebühren. Der neue Hauskatalog Sie finden das Magazin kostenfrei in Ämtern, erscheint am Behörden, Sparkassen, Banken und anderen 17.12.2020! öffentlichen Einrichtungen. HAUSKATALOG 2021 IMMOBILIEN FINANZEN BAUEN Ausgabe 2021 www.sz-immo.de EINRICHTEN LEBEN www.sz-immo.de magazin@sz-immo.de 0351 4864-2518 AUSGEZEICHNET. ZUVERLÄSSIG. KOMPETENT. FAIR. Hier bin ich daheim. Besuchen Sie unser Musterhaus: 01129 Dresden, Neuländer Straße 95 Telefon +49 351 85 67 24 10 Mi. - Fr. 13 - 18 Uhr, Sa./So. 12 - 17 Uhr. Schwörer Haus ® WEIL WICHTIG IST WIE DU WOHNST. 111 www.schwoererhaus.de ImmoMagazinDresden_2019_1 0x2 5 m.in d 1 29.11.18 17:06 www.sz-immo.de | Oktober 2020 25

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner