Aufrufe
vor 3 Monaten

immomag November 2020

  • Text
  • Zeit
  • Wohnungen
  • Bauen
  • Wohnen
  • Haus
  • Wohnung
  • Vermieter
  • November
  • Mieter
  • Dresden

IMMOBILIEN-NEWS Leider

IMMOBILIEN-NEWS Leider löst sich Herbstlaub nicht in Luft auf. Foto: Axel Nörkau Laub, das auf Privatgrundstücken und in Gärten anfällt, kann gleichfalls bei den städtischen Annahmestellen abgegeben werden – allerdings gegen eine Gebühr. Mengen bis zu einem Kubikmeter kosten 0,50 Euro pro 0,2 Kubikmeter und bei mehr als einem Kubikmeter kostet jeder angefangene Kubikmeter 2,75 Euro. Von der Miniermotte befallenes Kastanienlaub kann gebührenfrei abgegeben werden. Das Laub kann ansonsten auch in der Biotonne entsorgt oder auf dem eigenen Grundstück kompostiert werden. Zum Schutz der Umwelt ist es jedoch verboten, Laub in der freien Natur oder im öffentlichen Raum abzuladen oder es gar zu verbrennen. Die Adressen und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe und Grünabfallannahmestellen stehen im Internet unter www.dresden.de/ abfall. Eine Übersicht, welche Flächen zur öffentlichen Straßenreinigung gehören sowie Informationen, was Anlieger bei der Reinigung von Straßen und Gehwegen beachten sollten, sind unter www.dresden.de/strassenreinigung zu finden. Bei Fragen und Problemen hilft die Abfallberatung weiter: abfallberatung@dresden.de oder Abfall-Info-Telefon: 0351 4889633 (Montag, Mittwoch, Freitag: 8 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag: 8 bis 12 Uhr sowie 13 bis 18 Uhr). Haus Espoo GÜTEZEICHEN CO2 senkende Holzbauwerke GRATIS-APP GRATIS AKTUELL & INFORMATIV PROSPEK TE gratis anfordern www.leonwood.de ZENTRALE DEUTSCHLAND LéonWood ® Holz-Blockhaus GmbH Mauster Dorfstraße 78 03185 Teichland OT Maust Telefon: +49 3560188888 www.leonwood.de schnitt zwischen Hahneberstraße und Kunadstraße erfolgen die Bauarbeiten halbseitig, Abschnitt zwischen Kunadstraße und Feldschlößchenstraße wird vollgesperrt. Herbstzeit ist auch Laubzeit Herbstlaub beeinträchtigt die Verkehrssicherheit, ist eine Unfallgefahr für Passanten und verstopft Gullys. Daher beseitigt die Stadt Dresden das Laub auf allen Flächen, die zur öffentlichen Straßenreinigung gehören. Das sind 41 Prozent der Fahrbahnen und elf Prozent der Gehwege. Außerdem befreien Fachleute die 632 städtischen Park- und Grünanlagen sowie 215 kommunalen Spielplätze vom Herbstlaub. Dieses verarbeiten sie anschließend zu Kompost. Für die Entsorgung des Laubes auf Straßen und Gehwegen, die nicht Teil der öffentlichen Straßenreinigung sind, sind die jeweils angrenzenden Grundstückseigentümer zuständig. Diese können das eingesammelte Laub der Straßenbäume gebührenfrei bei allen städtischen Wertstoffhöfen und Grünabfallannahmestellen abgeben. Dieses Angebot besteht für die Anlieger, da es rund 54.350 Straßenbäume in Dresden gibt. Es kann allerdings nicht von Hausmeisterdiensten und gewerblichen Dienstleistern genutzt werden. Amt bezieht moderne Arbeitswelten Das Amt für Geodaten und Kataster zieht mit einem Teil seiner Belegschaft in moderne Arbeitswelten im World Trade Center Dresden. Ab 12. November werden 17 Beschäftigte in den neuen Räumlichkeiten in der 6. Etage der Ammonstraße 74 zu finden sein. Der Stadtrat hat im März 2018 den Bau des Neuen Verwaltungszentrums am Ferdinandplatz beschlossen. Damit fiel auch die Entscheidung für moderne Arbeitswelten in der Stadtverwaltung Dresden. Baubürgermeister Stephan Kühn: „Mit dem Amt für Geodaten und Kataster starten wir mit einem sogenannten Reallabor. Das ist ein Raum, in dem wir mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Erfahrungen unter Echtbedingungen sammeln wollen, die dann in den Planungs- und Bauprozess für das Neue Verwaltungszentrum einfließen. Wir bereiten dies sorgfältig vor, damit die Verwaltung am Ferdinandplatz den Bürgerinnen und Bürgern eine neue Qualität an Service bieten kann.“ Unter Leitung des Amtes für Hochbau und Immobilienverwaltung wird der Raum schrittweise mit öffentlichen, kommunikativen und ruhigen Zonen geplant. Eine helle neue Bürolandschaft soll für offene und flexible Arbeitsatmosphäre sorgen, für mehr 10 www.sz-immo.de | November 2020

IMMOBILIEN-NEWS Der Gemeinschaftsgarten an der Dürerstraße/Ecke Silbermannstraße in der Johannstadt Foto: Axel Nörkau Flexibilität und Teamarbeit. Die Beschäftigten des Amtes waren bereits vorab in den Planungsprozess eng einbezogen. Durch den Umzug kommt es zu vorübergehenden Einschränkungen im Kundenservice vom 9. bis 13. November. Auszeichnung für Gemeinschaftsgärten Die Gemeinschaftsgärten des UFER-Projekte Dresden e. V. sind als Projekt der „UN-Dekade biologischen Vielfalt“ ausgezeichnet worden. Bürgermeisterin Eva Jähnigen überreichte am 13. Oktober 2020 die Urkunde an die Vereinsmitglieder Julia Mertens und Julia Leuterer. Die acht Gemeinschaftsgärten des UFER-Projektes Dresden sind Orte für Begegnung, Nachbarschaft und kulturellen Austausch, wo vorher Brachen waren. In den Gärten können Anwohner, Vereinsmitglieder und Gäste gemeinsam ausprobieren, lernen und ernten. Ein naturnaher Ansatz spielt von Anfang an eine wesentliche Rolle. Der Verein bietet offene Gartenzeiten, zahlreiche Workshops und Bildungsprojekte zur Bewahrung und Förderung von biologischer Vielfalt. www.ufer-projekte.de Hangsicherung an der Birkigter Straße Wegen Steinschlaggefahr vom anliegenden Steilhang ist die Birkigter Straße derzeit voll gesperrt. Sie verläuft in Coschütz zwischen Collmweg und der Heideschanze. Um die Gefahr zu beseitigen, wird der Hang mit Fangschürzen und Sicherungsnetzen ausgestattet und befestigt. Bis Ende Dezember 2020 sollen die Sicherung fertiggestellt sein. Die Vollsperrung bleibt bis dahin bestehen. Neuer P+R-Parkplatz in Klotzsche Seit 26. Oktober, bis zum 4. Dezember 2020, entsteht an der S-Bahn-Haltestelle Grenzstraße ein P+R-Parkplatz. Die zehn Längsparkstellplätze in zwei Parkbuchten werden zurückgebaut und durch 38 neue Querparkstellplätze sowie zwei Stellplätze für Behinderte ersetzt. Der neue Parkplatz entsteht auf einer Länge von 180 Metern zwischen S-Bahnhof und dem Gehweg, welcher ebenfalls neu hergestellt wird. Außerdem sind Tiefbauarbeiten an den Versorgungsleitungen geplant. www.wgs-dresden.de WOHLFÜHLEN NACH MASS IN IHREN EIGENEN 4 WÄNDEN IM DRESDNER SÜDEN Wir beraten Sie gern zu unseren Kaufangeboten. Muldaer Straße 1 · 01189 Dresden · Telefon 0351 46901-243 www.sz-immo.de | November 2020 11

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner