Aufrufe
vor 4 Monaten

immomag März 2020

  • Text
  • Unternehmen
  • Wohnungen
  • Bauen
  • Immobilien
  • Stadt
  • Wohnen
  • Immobilie
  • Haus
  • Dresdner
  • Dresden

IMMOBILIEN-NEWS am

IMMOBILIEN-NEWS am Neumarkt wieder aufzubauen. Jetzt will die Stadt einen Bebauungsplan dafür aufstellen. Weil das Gebäude nicht mehr am historischen Standort errichtet werden kann, soll das Baufeld leicht verschoben werden, um die Rekonstruktion der historischen Fassaden zwischen dem Hotel de Saxe und der Heinrich-Schütz-Residenz zu ermöglichen. Allerdings befinden sich heute auf dem Areal Sitzgelegenheiten und neun Stieleichen. Diese müssten fallen, wenn neu gebaut wird. Problematisch ist dies besonders, weil sich der Neumarkt im Sommer besonders stark aufheizt und dort kaum Grün vorhanden ist. Nun muss überlegt werden, wie der Wegfall der Bäume kompensiert werden kann. In der Stadtgesellschaft wird der Wiederaufbau des Hauses positiv betrachtet. Mit ihm bekommt der Neumarkt seinen südlichen Abschluss, waren sich die Mitglieder der Neumarkt-Gestaltungskommission einig. Der einstige Landeskonservator Gerhard Glaser hob hervor, dass der Aufbau an leicht veränderter Stelle und selbst nur in Teilen unbedingt erfolgen sollte. Die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden hat sich schon lange für das Haus eingesetzt. Eine der Firmen, die das Hotel bauen möchte, ist die Baywobau Dresden. „Wir werden ein Angebot abgeben, wenn die Stadt das Grundstück ausschreibt“, hatte Baywobau-Chef Berndt Dietze bereits im Vorjahr gesagt. Das originale Hotel Stadt Rom war 1739 zwischen Moritzstraße und Kleiner Kirchgasse gebaut worden. Es wurde bei den Luftangriffen im Februar 1945 schwer beschädigt, die Ruine wurde später abgerissen. (SZ, Kay Haufe) So könnte sich das neue Hotel Stadt Rom in die bestehende Bebauung einpassen. raumes. Sie zeigen Alltägliches, Unscheinbares, Kombinationen von Formen, Strukturen, Materialien, Orte voller Spannungen und der Ruhe. Im Mittelpunkt stehen Bäume und Wasser als prägende Urelemente der Natur und des Lebens. Aufgenommen in der Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang bestimmen das Wetter und das natürliche Licht mit seiner tages- und jahreszeitlich wechselnden Intensität die Bildstimmungen und die Ausdrucksstärke der Aufnahmen.“ Eintritt frei, die Ausstellung ist von Montag bis Freitag jeweils von 8.30 bis 16 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung geöffnet, Goetheallee 37, 01309 Dresden, www.aksachsen.org Hotel Stadt Rom soll wieder entstehen Im vergangenen Juni hatte der Dresdner Stadtrat beschlossen, das Hotel Stadt Rom Wir suchen Ein- und Mehrfamilienhäuser in und um Dresden. KUHN-IMMOBILIEN Hauptstraße 22 · 01445 Radebeul Tel. (03 51) 8 88-27 94 Fax (03 51) 8 39 71 28 info@immobilien-kuhn.de www.immobilien-kuhn.de Foto: arte4d/Baywobau Umweltfreundliche Mobilität auf dem Vormarsch Fußverkehr, Radverkehr und ÖPNV wachsen in Dresden seit 20 Jahren ungebrochen. Der Anteil der drei Verkehrsarten liegt aktuell bei 64 Prozent der genutzten Verkehrsmittel. Das ist das zentrale Ergebnis der Untersuchung „System repräsentativer Verkehrsbefragung (SrV)“, die 2018 im Auftrag der Landeshauptstadt, der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) und des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) durchgeführt wurde. Bereits seit 1972 erhebt die Technische Universität Dresden im Fünf-Jahres-Rhythmus das Mobilitätsverhalten der Dresdner Wohnbevölkerung. Die Ergebnisse der elften Befragungsrunde sind jetzt ausgewertet und liefern wichtige Informationen für die Verkehrsentwicklungsplanung. Größter Gewinner ist der Radverkehr: Die Anzahl der Fahrten per Rad stieg in fünf Jahren um 70 Prozent auf 362.000 Fahrten pro Tag. Der Anteil derer, die täglich mit dem Rad fahren, stieg von 16 auf 20 Prozent. Im Winter 2018 fuhren doppelt so viele Dresdner Rad wie 2013. 65 Prozent der Radfahrer fahren auch im Winterquartal regelmäßig. 57 Prozent der Dresdner wechseln im Alltag regelmäßig das Verkehrsmittel: Sie bewegen sich „multimobil“. Besitzen und Benutzen von Pkw folgen entgegengesetzten Trends: Die Pkw-Anzahl wächst, aber sie fahren seltener und kürzer. Bei jungen Menschen scheint der Führerscheinbesitz an Bedeutung zu verlieren. Der Anteil der Dresdner, die Car- oder Bikesharing nutzen, stieg von fünf auf 13 Prozent. weiter auf Seite 8 Foto: jCopyrightFreePictures/pixabay 6 www.sz-immo.de | März 2020

Wohnen im Stadtteil der Wissenschaft. Neubau von sieben Stadthäusern in DD-Räcknitz ANZEIGE in die Dresdner Neustadt, das Szene- und Kneipenviertel. Der geplante Südpark. Überall durchziehen kleine grüne Oasen Räcknitz und das angrenzende Plauen, eine weitere ist mit dem Südpark in Planung. Ein fast 40 Hektar große Erholungsfläche mit Bilderbuchblick auf Dresden entwickelt sich in unmittelbarer Nähe unseres Wohnbauprojektes. Zwischen Räcknitz und der Südhöhe entstehen neue Wege zum Spazieren, Spielplätze und Möglichkeiten für Sport und Erholung. Der Nord-Süd-Weg wurde Ende Dezember 2019 fertiggestellt Wohnen mit Wohlfühlgarantie. ebenerdiger Dusche, Markensanitär, Echtholzparkett, Fußbodenheizung, Videogegensprechanlage, Lift, Tiefgarage/Außenstellplätze – Sie werden eine Wohnung nach Ihren Wünschen finden. Eine attraktive Bepflanzung mit Büschen und Kleinbäumen sowie ein Kinderspielplatz runden das Gesamtkonzept ab. In zweiter Reihe zur Nöthnitzer Straße, errichtet die Baywobau Dresden sieben Stadthäuser mit 49 Eigentumswohnungen. Mit ihren 2- und 3-Etagen passen sich die Gebäude harmonisch in das gewachsene Wohngebiet ein. Der Campus der TU Dresden und die wissenschaftlichen Institute an der Nöthnitzer Straße prägen den Stadtteil ebenso wie seine Bewohner. Mit einem Durchschnittsalter von 40 Jahren leben und arbeiten hier viele Familie und Studenten. Sie profitieren von der zentrale Lage mit kurzen Wegen zu den Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten und Arztpraxen, vieles ist fußläufig oder bequem mit den Buslinien 66 und 85 zu erreichen. Die Straßenbahn Linie 3 fährt direkt bis Mit unterschiedlich geplanten Grundrissen sind die Wohnungen ganz auf die Bedürfnisse der zukünftigen Bewohner abgestimmt. Die 2- bis 4-Zimmer-Eigentumswohnungen (teilweise barrierefrei) verfügen über Wohnflächen von 79 m 2 bis 166 m 2 . Balkone, Terrassen mit eigenem Gartenanteil oder Dachterrassen laden zum Frühstücken an der frischen Luft ein. Tageslichtbäder mit Wanne und Neubau Reservieren Sie jetzt Ihre Wohnung! Gern beraten wir Sie in einem persönl ichen Gespräch. Baywobau Baubetreuung GmbH Niederlassung Dresden Julius-Otto-Straße 1 • 01277 Dresden Telefon 0351 87603-14 verkauf.dresden@baywobau.de www.baywobau.de www.sz-immo.de | März 2020 7

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner