Aufrufe
vor 3 Monaten

Immomag Juni 2020

ARCHITEKTUR Der

ARCHITEKTUR Der Türstock eines Umgebindehauses in Waltersdorf Foto: stock.adobe.com/lotharnahler Foto: stock.adobe.com/Sulamith Sallmann Auch die Verschieferung der Fassaden ist ein typisches Charakteristikum. Foto: stock.adobe.com/Simone Viele der Häuser werden von ihren Eigentümern liebevoll gepflegt. Foto: stock.adobe.com/Simone Drei Staaten, ein Baustil Interesse an den besonderen Häusern besteht durchaus, wie Käufer aus allen Teilen des Landes beweisen. Dennoch schätzt man den Bestand der leerstehenden Oberlausitzer Umgebindehäuser auf rund 350. Manche davon, da sind sich die Experten einig, werden wohl nicht mehr zu retten sein. Andere können auf einen zweiten oder dritten Frühling hoffen. Eine besondere Werbung hilft mit etwas Glück dabei. So hat Das Verbreitungsgebiet der charakteristischen Häuser erstreckt sich vom heute größtenteils polnischen und zu geringen Teilen deutschen Niederschlesien über die deutsche und tschechische Oberlausitz und das nördliche Böhmen bis in das gleichfalls zwischen Deutschland und Tschechien aufgeteilte Elbsandsteingebirge. Weitere kleinere Vorkommen der Bauweise finden sich in der Niederlausitz, dem Erzgebirge, im Vogtland, in Nordwest- und Südwestsachsen, im nordöstlichen Bayern sowie in Ostthüringen. Die höchste Umgebindehausdichte auf deutschem Boden hat die Region unterhalb der Linie Bischofswerda-Bautzen-Görlitz. Allein in der 5.300-Einwohner-Gemeinde Oderwitz stehen über 450 Umgebindehäuser. Das Dorf Obercunnersdorf – heute ein Ortsteil der Gemeinde Kottmar – erhielt aufgrund seiner dichten und gut erhaltenen Umgebindesubstanz von der UNESCO sogar den Titel „Denkmaldorf“. die Interessensgemeinschaft Bauernhaus das Lausitzer Umgebindehaus zum „Bauernhaus des Jahres 2020“ ernannt. Man wolle damit auch auf die besondere Schutzbedürftigkeit der regionalen Baukunst hinweisen. Aktionstag abgesagt, Alternative in Arbeit Wer wissen will, was die Umgebindehäuser so besonders sind und was sie zur eindrucksvollen architektonischen Brücke zwischen Vergangenheit und Moderne macht, findet beim Tag des offenen Umgebindehauses Antworten. Er war für den 31. Mai 2020 geplant, musste aber aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden. An einer virtuellen Alternative wird derzeit noch gearbeitet – damit die ganz besonderen Häuser auch künftig Fans und Retter finden. Sie wirken urig und gemütlich, trotzdem aber auch standhaft gegenüber Witterungseinflüssen und Zeit. Was macht das Umgebindehaus eigentlich so besonders? Da wäre zunächst einmal das hölzerne Stützsystem zu nennen, quasi das Korsett, das das Haus zusammenhält. Es stützt das Obergeschoss beziehungsweise den Dachbereich über dem Stuben-Teil ab und sorgt gleichzeitig für das charakteristische Aussehen der 22 www.sz-immo.de | Juni 2020

ARCHITEKTUR Umgebindehäuser. Das Untergeschoss selbst wird eigenständig unter das Gerüst gebaut, das – und daher kommt der Name – das Gebäude quasi „umbindet“. Ganz typisch für das Umgebindehaus ist die rustikale Blockstube. Sie ist das Herz des Gebäudes. Die Blockstube als Herz des Hauses Hier traf und trifft man sich zum Essen, Reden, hier wird gemeinsam gefeiert, getrauert – und einfach gelebt. Ebenfalls im unteren Teil des Hauses befand sich traditionell der Wirtschaftsbereich, der sich dann oft in Speicher, Stall- und Lager unterteilte. Das Umgebindehaus ist letztlich das Ergebnis einer langen architekturhistorischen Geschichte. Es verbindet die slawische Tradition der Schrotholzhäuser und das bereits den alten Germanen bekannte Fachwerk zu einem an regionale und klimatische Bedingungen angepassten Haustyp. Die typischen Holzbögen, die bis heute prägend für den Umgebindestil sind, entstanden Ende des 18. Jahrhunderts. Die große Lust amWohnen Wer ganz genau hinschaut – oder von einem stolzen Besitzer in sein Umgebindehaus eingeladen wird – entdeckt noch eine weitere Besonderheit. Den Türstock! Er ist oft aus Granit gefertigt und trägt das Baujahr des Hauses als Gravur. Je nach dem gesellschaftlichen Stand des Erbauers wurden sie noch weiter verziert. Vor allem im Oberland gibt es zudem an vielen Häusern Sonnenuhren, allein das kleine Dorf Taubenheim hat über 40 Stück zu bieten. Auch sie sind typisch für Region und den hiesigen Baustil. Wer nun Lust bekommen hat, das typische Oberlausitzer Umgebinde kennenzulernen, kann das ganz zwanglos tun – mit Ausflügen nach Ostsachsen. Vor allem in den Landkreisen Bautzen und Görlitz gibt es reichlich „Futter“ für alle Fans der besonderen Bauweise. Und wer im Kleinen sehen will, was im Großen so alles möglich ist, macht zwischendurch einen Stop in Cunewalde. Hier steht nicht nur die größte Dorfkirche Deutschlands, sondern auch ein eigener Umgebindehaus-Park, in dem man zahlreiche Lausitzer Architektur-Juwele in Miniaturausführung bewundern kann. (Annett Kschieschan) www.stiftung-umgebindehaus.de Villa Belavista · Erbaut 2008 in Dresden-Pillnitz Holzhaus-Juwelen en miniature: Der „staatlich anerkannte Erholungsort“ Cunewalde liegt zwischen Bautzen und Löbau und ist von Dresden aus mit dem Auto in einer reichlichen Stunde zu erreichen. Hier findet der architekturinteressierte Besucher nicht nur die größte evangelische Dorfkirche Deutschlands, in der 2.600 Menschen Platz finden – in Cunewalde gibt es auch einen Umgebindehaus-Park. Zu besichtigen sind hier besonders typische Ausführungen der einzigartigen Volksbauweise. Die detailreich gestalteten Miniaturhäuser wurden von Mitarbeitern der Sächsischen Bildungsakademie Bauwesen in Bautzen fachmännisch im Maßstab 1:5 errichtet. Der Park ist von Ostern bis Ende Oktober geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos, eine Spende ist gern gesehen. Führungen (ca. 45 Minuten) bietet die Tourist-Information Cunewalde zum Preis von 30,00 Euro (Anfragen bitte unter Tel. 035877 80888). Menschen haben Geschichten. Bauwerke auch. Unsere Landhäuser und Villen erzählen die Geschichte von traditioneller Architektur und ehrlicher Handwerkskunst. So entstehen moderne Klassiker – zum Festpreis. Zeitlos schön und wertbeständig. In harmonischer Vielfalt pflegen wir eine Baukultur, die gemacht ist zum Leben. Dafür geschaffen, Ihre Geschichte zu erzählen. Setzen Sie sich ein Denkmal. www.villa-belavista.de Villa Belavista GmbH & Co. KG Meißner Straße 333 · D-01445 Radebeul Telefon: (03 51) 833 82 56 www.sz-immo.de | Juni 2020 23

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner