Aufrufe
vor 9 Monaten

Immomag Juli/August 2020

  • Text
  • Wohnen
  • Fenster
  • Dresdner
  • Wasser
  • Wohnungen
  • Haus
  • Wohnung
  • Vermieter
  • Mieter
  • Dresden

IMMOBILIEN-NEWS Bäume

IMMOBILIEN-NEWS Bäume in Doppelreihe säumen jetzt die Schäferstraße. Foto: Axel Nörkau und Institutsgasse entstanden auf einem 310 Meter langen und 11 Meter breiten Randstreifen eine Allee aus 65 Tulpenbäumen, ein Platz mit Blühwiese sowie zwei Ruheinseln. Zahlreiche Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Mit dem neu geschaffenen Grünzug ist ein Schlüsselprojekt des Sanierungsgebietes Dresden-Friedrichstadt fertiggestellt. „Gemeinsam mit dem benachbarten Koreanischen Platz bildet die Anlage an der Schäferstraße ein neues Tor zur Friedrichstadt. Die Grüne Raumkante leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas in einer überhitzten Stadt und mildert Lärm und Staub. Kurzum: Die Lebensqualität im Stadtteil wird erhöht,“ beschreibt Umweltbürgermeisterin Jähnigen den städtebaulichen und ökologischen Wert. Villa Belavista ∙ Erbaut 2012 in Dresden-Loschwitz Das Landschaftsarchitekturbüro Kretzschmar & Partner übernahm die Planung, ausgeführt wurde das Projekt von der LLB GmbH – beide sind in Dresden ansässige Unternehmen. An den Gesamtkosten von 450.000 Euro beteiligten sich im Rahmen der Städtebauförderung neben der Landeshauptstadt Dresden auch der Bund und der Freistaat Sachsen. Mieter ziehen in ersten WiD-Wohnungsneubau Die städtische Wohnungsbaugesellschaft WiD Wohnen in Dresden GmbH & Co. KG hat ihr erstes Mehrfamilienhaus mit 22 bezahlbaren Wohnungen für über 70 Bewohner an der Ulmenstraße in Leuben fertiggestellt. Jetzt ziehen die ersten Mieter ein. Als „Meilenstein“ würdigte Sozialbürgermeisterin und WiD-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Kristin Klaudia Kaufmann den ersten kommunalen Wohnungsneubau seit der Friedlichen Revolution im Herbst 1989: „Hier finden Menschen mit Wohnberechtigungsschein mehr als nur ein Dach über dem Kopf – sie finden hier ein neues, bezahlbares Zuhause und ein Quartier zum Wohlfühlen. Das neue Gebäude fügt sich harmonisch ins Wohnumfeld ein“, hob die Bürgermeisterin hervor und dankte allen, die zur Wiederaufnahme des sozialen Wohnungsbaus in Dresden beigetragen haben. Finanziert wurde das Projekt aus Fördermitteln der „Richtlinie gebundener Mietwohnraum“ des Freistaates Sachsen, ergänzt durch Kapitalmarktdarlehen. Das Grundstück war zuvor städti- 8 www.sz-immo.de | Juli/August 2020

IMMOBILIEN-NEWS sches Eigentum. Die neue Hausgemeinschaft ist vielfältig: Vom Singlehaushalt bis zur sechsköpfigen Familie ist alles vertreten. Das ergibt sich aus den verschiedenen Wohnungstypen im Gebäude und soll zu einer guten Durchmischung und einer intakten Hausgemeinschaft beitragen. Eines haben alle gemeinsam: Sie verfügen über einen gültigen Wohnberechtigungsschein, Typ gMW, der Voraussetzung zur Anmietung einer mit Fördergeldern errichteten Wohnung ist. www.wid-dresden.de Dresden-Plauen Verkauf Pieschener Kleingartenanlage ist die Schönste 2020 Der Gärtnerinnen und Gärtner des Vereins „Am Waldrand“ sind Sieger des 16. Wettbewerbs um die „Schönste Kleingartenanlage Dresdens“, den die Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit dem Stadtverband „Dresdner Gartenfreunde“ e. V. organisiert. Mit der Auszeichnung 2020 ist ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro verbunden, gestiftet vom Dresdner Oberbürgermeister. Die Kleingartenanlage „Am Waldrand “ dominierte klar das Rennen um den Titel. Mit 271 Parzellen zählt der 1950 gegründete Verein an der Anne-Frank-Straße 15 in Dresden Pieschen zu den großen Vereinen in Dresden. 2019 startete der Verein das freiwillige Projekt „Grüne Gartenwege“. Nicht nur um sensorische Anreize für die Mitglieder und Besucher zu schaffen, sondern auch, um eine weitere Facette biologischer Vielfalt zu etablieren. So wurde die Festwiese umgestaltet und die prächtige Linde kommt als Mittelpunkt des zentralen Platzes richtig zur Geltung. Über den zweiten Platz mit 500 Euro Preisgeld freut sich Kleingartenverein (KGV) „Neuland“ e. V. Er liegt am Emerich-Ambross-Ufer und war 2012 Sieger des Wettbewerbs. Der dritte Platz geht an den KGV „Am Tummelsbach“ e. V. in Cossebaude. Dafür gibt es 250 Euro Preisgeld. Insgesamt beteiligten sich 2020 am Dresdner Kleingartenwettbewerb 18 Vereine. Zehn schafften es in die Endrunde. Bewertet wurde nach den Kriterien: Gesamteindruck, Einhaltung des Bundeskleingartengesetzes, Berücksichtigung des Umwelt- und Naturschutzes, Qualität des Vereinslebens, Kontaktpflege zum Wohnumfeld, Zugänglichkeit für die Öffentlichkeit, Gestaltung und Pflege der öffentlich zugänglichen Flächenh und Wahrnehmung der Anliegerpflichten. Neue Broschüre lädt zu Rundgang ein Die Broschüren-Reihe „Bewegung im Stadtteil“ wird erweitert. Das frisch erschienene 25-Seiten-Heftchen im DIN A5-Format lädt zu einem neuen Rundgang im Dresdner Süden ein. Über fünf Kilometer geht es über Räcknitz und Zschertnitz in die angrenzende Südvorstadt. Auf diesem Spaziergang sind sehenswerte Kirchen, imposante Gebäude der Technischen Universität Dresden und schattige Parks zu entdecken. Die Broschüre entwickelte das Gesundheitsamt in Zusammenarbeit mit dem Begegnungs- und Beratungszentrum der Volkssolidarität Dresden „Am Nürnberger Ei“. Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtteil stellten den Rundgang mit seinen 14 Stationen, wissenswerten Informationen und Bildern zusammen. Enthalten sind zusätzlich einfache Bewegungsübungen, die Kraft und Ausdauer trainieren und leicht nachzumachen sind. Die Broschüre liegt in allen Stadtbezirks- und Bürgerämtern sowie in den städtischen Beratungs- und Begegnungsstätten aus. Eine Bestellung per E-Mail ist unter gesundheitsfoerderung@dresden. de und telefonisch unter 0351-4885351 möglich. www.dresden.de/who (Bewegung im Stadtteil) .de 100% auf E-Mobilität vorbereitet! WOHNEIGENTUM IM UNIVERSITÄTSVIERTEL Eingebettet zwischen TU-Gebäuden und einer urbanen, gewachsenen 2-3-geschossigen villenartigen Stadthäuserbebauung, errichten wir sieben Stadthäuser mit 49 Eigentumswohnungen. Mit einem Durchschnittsalter von 40 Jahren leben und arbeiten in Dresden-Plauen viele Familien und Studenten. Sie profitieren von der zentralen Lage mit kurzen Wegen zu den Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten und Arztpraxen, vieles ist fußläufig oder mit den Buslinien 66 und 85 zu erreichen. Die Straßenbahn Linie 3 fährt über den Hauptbahnhof, direkt bis in die Dresdner Neustadt. Ein fast 40 Hektar große Erholungsfläche entwickelt sich in unmittelbarer Nähe unseres Wohnbauprojektes. 2- bis 4-Zi.-Eigentumswohnungen (teilweise barrierefrei) Wohnflächen von 79 m 2 bis 166 m 2 Balkone, Terrassen mit eigenem Gartenanteil Tageslichtbäder mit Wanne und ebenerdiger Dusche Echtholzparkett, Fußbodenheizung Videogegensprechanlage, Lift, Außenstellplätze Tiefgarage (auf 100% E-Mobilität vorbereitet) Besuchen Sie uns vor Ort: Nöthnitzer Str. 65 Wir beraten Sie Mi 16–18 Uhr Sa/So 11–14 Uhr Tel 0351/87603-50 www.baywobau.de verkauf.dresden@baywobau.de … wir bauen Ihr Zuhause! www.sz-immo.de | Juli/August 2020 9

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner