Aufrufe
vor 9 Monaten

Immomag Juli/August 2020

  • Text
  • Wohnen
  • Fenster
  • Dresdner
  • Wasser
  • Wohnungen
  • Haus
  • Wohnung
  • Vermieter
  • Mieter
  • Dresden

IMMOBILIEN-NEWS Foto:

IMMOBILIEN-NEWS Foto: stock.adobe.com/Sergii Figurnyi Carolabrücke wird erst 2021 fertiggestellt Seit November 2019 lässt die Stadtverwaltung die 1971 fertiggestellte Carolabrücke sanieren. „Es steht die Aufgabe, ausreichend breite und sichere Geh- und Fahrradwege zu bauen. Dafür reicht der vorhandene Brückenquerschnitt nicht aus. Allerdings ist es aus statischen Gründen nicht möglich, die Brückenkappen mit herkömmlichen Baustoffen breiter als bisher zu bauen. Deshalb setzen wir auf Carbonbeton. Dieses neuartige Material erlaubt es, den Gehund Radweg von 3,60 Meter auf 4,25 Meter zu verbreitern“, erläutert Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain. Dazu arbeitet die Landeshauptstadt Dresden eng mit der Technischen Universität (TU) Dresden, Institut für Massivbau, zusammen. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten ausgeführt, damit Fußgänger und Radfahrer die Brückenoberseite während der gesamten Bauzeit passieren können. Seit Anfang Juni verbreitern Bauleute mithilfe von Fertigteilen den neuen Geh- und Radweg um 65 Zentimeter. Die Vorbereitung des Untergrunds für den neuen Aufbau Die Baustelle auf der Carolabrücke Foto: Axel Nörkau 4 www.sz-immo.de | Juli/August 2020

IMMOBILIEN-NEWS Weitere 8,4 Millionen Euro steuert das Land Sachsen bei, die Landeshauptstadt selbst steuert 2,1 Millionen Euro aus ihrem Haushalt bei. Diese insgesamt 21,1 Millionen Euro sollen dafür verwendet werden, bisher mit Internet-Kapazität unterversorgte Gebiete – sogenannte „Weiße Flecken“ – im Dresdner Foto: pixabay.com/Brett Sayles Altbausanierung Innenausbau Badsanierung Enno-Heidebroek-Str. 4–6 01237 Dresden Telefon: 0351 417 51 19 Mobil: 0172 350 44 55 www.bauen-fuer-dresden.de info@bauen-fuer-dresden.de gestaltete dabei sich aufwändiger als angenommen und verzögerte den Bauablauf. Verborgen im Inneren der Brücke schreiten derweil die Arbeiten zur Betoninstandsetzung und Erneuerung der Entwässerungsleitungen voran. Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt sollen bis Oktober 2020 abgeschlossen sein. Danach folgen die gleichen Arbeitsschritte im zweiten Bauabschnitt auf der Fahrbahn. Wegen der Verzögerungen im ersten Bauabschnitt verschiebt sich die Gesamtfertigstellung ins Jahr 2021. Ein genauer Zeitpunkt lässt sich noch nicht abschätzen – der Baufortschritt ist stark von der Witterung abhängig. Weniger „Weiße Flecken“ in Dresden Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat am 9. Juli an Oberbürgermeister Dirk Hilbert einen Fördermittelbescheid zum Breitbandausbau in Höhe von 10,6 Millionen Euro übergeben. Stadtgebiet mit Glasfaser-Datenleitungen auszustatten. Als unterversorgt gilt eine Adresse gemäß Bundesförderrichtlinie, wenn nicht mindestens 30 Mbit/s Bandbreite am Anschluss technisch möglich sind und keine Ausbauzusage eines Unternehmens in der Nähe vorliegt. Für die Umsetzung des Projekts gab es ein europaweites Vergabeverfahren. Im Mai 2019 entschied der Ausschuss für Wirtschaftsförderung über die Vergabe aller vier Gebietslose in Dresden an die Vodafone GmbH. Bundesminister Scheuer sagte auf dem Termin in Dresden: „Wir setzen auf Glasfaser – in jeder Region, jeder Gemeinde, jedem Stadtteil. Sachsen ist hier ganz vorne mit dabei: Knapp eine Milliarde Euro hat der Bund bis jetzt für 161 sächsische Breitbandprojekte genehmigt. Dresden ist für uns ein besonderes Projekt: Rund 1.000 Kilometer Glaserfaser sorgen hier künftig nicht nur für schnelles Internet in 3.000 Haushalten, zwei Schulen sowie 19 Unternehmen und Institutionen, sondern auch für optimale Bedingungen für das digitale Testfeld automatisiertes und vernetztes Fahren.“ ZUREIGENNUTZUNG! Radebeul-Jägerhofstraße: Hochwertige moderne Eigentumswohnung in einem 1995 erbauten 3-Familien. Haus, mitVerkauffrei werdend! 3Zimmer mit121 m² Wohnfläche; Wintergarten, Außenjalousien, Fußbodenheizung, Tiefgaragenstellplatz, Außenstellplatzund ein Kellerraum gehören zurWohnung; Energie-Verbrauchsausweis: Gas-Zentralheizung; Kennwert: 70,7 kWh(m²*a); Effizienzklasse: B Besichtigungen unter www.immobilien-kuhn.de Kuhn-ImmobIlIen Wolfgang Kuhn Immobilienvermittlung Hauptstr. 22 |01445 Radebeul | T 03518882794|F 0172 7953692 DIE EIGENEN VIER WÄNDE. Wo Sie morgenwohnenwerden, könnte heuteschon hierstehen! Wer Immobilien oder Wohnungen im Regierungsbezirk Dresden sucht, ist beim Immobilienmarkt der Sächsischen Zeitungan der richtigen Adresse. Jeden Freitag. Immobilienmarkt in der SZ. Und täglich auf sz-immo.de. www.sz-immo.de | Juli/August 2020 5

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner