Aufrufe
vor 4 Monaten

Immomag Juli/August 2020

  • Text
  • Wohnen
  • Fenster
  • Dresdner
  • Wasser
  • Wohnungen
  • Haus
  • Wohnung
  • Vermieter
  • Mieter
  • Dresden

SPEICHERN &SPAREN

SPEICHERN &SPAREN Solarstromspeicher und LED-Beleuchtung für innen und außen Sonnenstrom sicher in Ihrem Haus speichern und dies auch nachträglich zu Ihrer bereits bestehenden Solaranlage, das empfiehlt Bernd Schneider, Vorstand der NETZING Solutions AG. Auch er nutzt diese Technologie jetzt sehr profitabel. Da die Vergütungen nur noch 10 Cent pro Kilowattstunde betragen, jedoch aber 25 und mehr Cent pro Kilowattstunde an die Energieversorger zu zahlen sind, sei es zunehmend unrentabel, die selbst erzeugte Energie ins Stromnetz einzuspeisen. Viele Haushalte sollten deshalb über den Eigenverbrauch von Solarstrom heute und in Zukunft nachdenken, sagt Bernd Schneider. Die NETZING Solutions AG liefert auch für bereits bestehende Solaranlagen die Strom-Speichersysteme zum Nachrüsten. So werden neben den Batteriesystemen auch Heizstäbe zur Warmwassererzeugung über Solarstrom angeboten. NETZING Vorstand Bernd Schneider mit Ara Koko und einem farbigen LED-Strip mit DMX Unterputz-Decoderschalter Heads und Efff ektgeräten eingesetzt. Mit dieser LED- Technik lassen sich Musikveranstaltungen mit Bühnenshows in Parkanlagen, sowie auch Gartenpartys optimal inSzene setzen. NETZING bietet die entsprechenden Decoder, Schalter, Kabel und LED`s für jeden erdenklichen Anwendungsfall, auch unter Wasser z.B. für Springbrunnen. Die LED-Walls besitzen integrierte Netzteile und können direkt an das 230V-Netz angeschlossen werden. Die Garten-LED`s benötigen 12-24V (Schutzkleinspannung) und tragen so zur optimalen Sicherheit bei. Kontaktieren Sie uns und wir unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot entsprechend Ihrer Vorstellungen, so Bernd Schneider. E-Mail unter: info@netzing.de FRONIUS Wechselrichter mit Solarstromspeicher von BYD Bernd Schneider übernimmt mitseinem Ingenieur-Büro die Begutachtung von bereits bestehenden Solarstromanlagen, projektiert neue Solaranlagen und optimiert auch den Eigenverbrauch. Denn nicht selten bekommt Bernd Schneider Solarzellen mit sogenannten „Hot Spots“ (heißen Punkten) zu sehen. Diese Schäden lassen sich nur bei Wartungsarbeiten Die Firma NETZING bietet auch energiesparende Beleuchtungssysteme auf Basis von LED`s an. Diese farbigen LED`s können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Angeboten werden LED-Walls für große Flächen wie Fassaden oder sehr lichtstarke Spots (Garden LED`s) in IP65 für den Außenbereich. Diese sind auch mit DMX- Funkmodulen erhältlich. Das digitale Steuerprotokoll DMX512 wird in der Bühnen- und Veranstaltungstechnik zur Steuerung von Lichttechniktech wie Dimmern, intelligenten Scheinwerf ern, Moving Fassadeninstallationen mit RGBW LED Walls Solarzellen mit Hot Spots am Dach erkennen. Dank einer Hebebühne sowie einer hochauflösenden Wärmebildkamera kann Bernd Schneider derartige Fehler an den Solarmodulen sichtbar machen. Verschiedene Garten-LEDʼs sowie Unterwasserstrahler für Springbrunnen NETZING Solutions AG Altnossener Str. 2b 01156 Dresden www.netzingsolar.de Mail: info@netzingsolar.de Telefon: 0351 41 381 0 Mobil: 0171 692 45 16

EDITORIAL / INHALT Nicht nur Gutes kommt von oben Sommerzeit ist Sonnenzeit, Sommerzeit ist Ferienzeit. Leider aber sind in Deutschland der Juni, der Juli und der August auch die Monate, in denen es am häufigsten sehr stark regnet. So stark, dass Bäche und Flüsse blitzartig über die Ufer treten, Straßen unpassierbar werden und Keller volllaufen. In Gebieten, in denen man seit Jahrhunderten an Flutereignisse gewöhnt ist, sind Anwohner und Feuerwehren meist gut auf solche Unwetter vorbereitet. Starkregen tritt aber immer häufiger auch in Regionen auf, die bisher von so heftigen Wetterphänomenen verschont geblieben waren. Der Klimawandel bringt eben auch in unseren gemäßigten Breiten so einiges durcheinander – und auf baldige Besserung sollten wir nicht hoffen. Eigenheimbesitzer oder Menschen, die es werden wollen, sollten deshalb besser jetzt als später darüber nachdenken, wie sie ihre Immobilie stark gegen Starkregen machen können. Worauf man dabei achten sollte, erfahren Sie in diesem Magazin ab Seite 22. Die Mußestunden der Ferienzeit können Familien, die über den Erwerb von Wohneigentum nachdenken, übrigens auch gleich dazu nutzen, vielleicht zu einer endgültigen Entscheidung zu kommen. Denn: Bau- oder kaufwillige Eltern haben nur noch ein knappes halbes Jahr Zeit, sich ihre Chance auf 12.000 Euro Baukindergeld pro Kind zu sichern. Nur wer bis zum 31. Dezember 2020 entweder einen Kaufvertrag für eine Immobilie unterzeichnet oder eine Baugenehmigung erhalten hat, kann noch bis Ende 2023 bei der Förderbank KfW einen Antrag auf die großzügige Unterstützung durch „Vater Staat“ stellen. An dieser Frist hat sich durch die Verwerfungen der Coronakrise nichts geändert – auch wenn so mancher in der Immobilienbranche das kritisch sieht. Die Uhr tickt also ... (Axel Nörkau) In dieser Ausgabe: News 4-9 Wohneigentum im Alter zahlt sich aus 10 Was Mieter beim Auszug beachten müssen 11 Wenn „nicht ganz dicht“ einfach nur laut ist 15 Der Qualitätsfaktor Mensch 18 Wohnen auf halbem Weg zwischen City und Natur 20 Rundum gut aufgehoben im grünen Dresdner Südosten 21 Wenn der Himmel alle Schleusen öffnet 22 Foto: stock.adobe.com/Jürgen Fälchle Darf der Vermieter die Wohnung betreten? 26 Wie plant man am besten eine Küche? 29 Räume vor Überhitzung schützen 30 Corona verändert auch das Wohnen 30 Die grüne Visitenkarte des Hauses 31 Natürliche Lebendigkeit durch Pflasterklinker 31 Lebensraum. Entwurf. Realisierung. Exclusivität definieren wir als den Mut, Charakter zu beweisen. Rietzschkegrund 21 ·01445 Radebeul · ✆ +49 351 8339660 ·Fax -8339655 ·info@ader-architekten.de ·www.ader-architekten.de So kommen Bäume gut durch den Sommer 32 Klein- und Objektanzeigen 33 Vorschau + Impressum 34 www.sz-immo.de | Juli/August 2020 3

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner