Aufrufe
vor 5 Monaten

immomag Dezember 2020

  • Text
  • Radebeul
  • Dresdner
  • Menschen
  • Eigentumswohnungen
  • Immobilie
  • Wohnen
  • Haus
  • Wohnungen
  • Dezember
  • Dresden

HOME OFFICE So wird das

HOME OFFICE So wird das Zuhause zum Büro Expertentipps für das perfekte Home Office von Solveig Wiese von das stuhlhaus und Joachim Wagner von Büroausstattung WAGNER. Wo in der Wohnung sollte ich meinen Arbeitsplatz einrichten? J. Wagner: Idealerweise sollte er sich in einem eigenen Raum befinden. Am Schreibtisch sollte das Licht seitlich einfallen, im besten Fall für Linkshänder von rechts und für Rechtshänder von links. Wenn kein separates Zimmer vorhanden ist, dann sollte wenigstens auf eine Grundfläche von ca. zwei mal zwei Metern geachtet werden, sowie auf einen vernünftigen Schreibtisch, einen ergonomischen Stuhl mit ausreichend Polsterung und eine Arbeitsplatzleuchte. S. Wiese: Wo auch immer man sitzt: Man sollte Arbeitsgeräte wie den Drucker oder das Telefon ruhig mal etwas weiter entfernt vom Schreibtisch anbringen bzw. ablegen, damit immer mal ein Stück läuft oder im Stehen telefoniert. Was sollte ich beim Schreibtisch und beim Stuhl beachten? J. Wagner: Der Schreibtisch sollte im besten Fall höhenverstellbar sein und ausreichend Platz für Monitor, Tastatur, Maus sowie Ablagefläche für die Hände haben. Sonst ist keine ergonomisch korrekte Sitzhaltung möglich. Die Tiefe des Tisches sollte etwa 80 Zentimeter betragen, die Breite mindestens 120 Zentimeter, obwohl mehr Breite immer besser ist. Der Stuhl sollte ein gut gepolsterter Drehstuhl mit Rollen oder Gleitern sein. Wichtig sind Höhenverstellbarkeit, eine Synchronmechanik zum entspannten Zurücklehnen, verstellbare Armlehnen und weitere ergonomische Einstellmöglichkeiten. Eine Nacken- oder Kopfstütze sowie eine Lenden- Unsere Themenwelten Arbeitsplatz ⋅ Lounge Entspannung ⋅ Küche Pausenraum Besprechung Konferenz ⋅ Theke Empfang ⋅ Home Off ice Fotos: OKA Büromöbel GmbH & Co. KG Unser Sortiment von Einrichtungsartikeln umfasst unter anderem ⋅ Möbel für den Arbeitsplatz (Tische, Theken, Smartscreens, etc.) ⋅ Stauraummöbel (Schränke, Container, Garderoben, etc.) ⋅ Sitzmöbel (Drehstühle, Besucherstühle, Sofas und Sessel, etc.) ⋅ Beleuchtung (Stehleuchten, Arbeitsplatzleuchten, etc.) ⋅ Akustikelemente (Schallabsorber an Möbel, Decke, Wand, im Raum, etc.) ⋅ Zubehör (Monitorarme, Relings, Ablagen, Fachteiler, etc.) Poststraße 34 · 01159 Dresden · ✆ 0351 3108924 · info@bürowagner.de · www.bürowagner.de 32 www.sz-immo.de | Dezember 2020/Januar 2021

HOME OFFICE Foto: pixabay.com/DarkmoonArt wirbelstütze oder sogar eine frei bewegliche Sitzfläche sind zu empfehlen. S. Wiese: Der Bürostuhl sollte nach Körpergröße, Gewicht, Dauer der Arbeitszeit und bereits bestehende Rückenerkrankung ausgewählt werden. Sollten bereits Schmerzein im unteren Rücken auftreten, sollte eine Lordosestütze integriert werden, bei Nackenschmerzen ggf. eine Kopfstütze und Armlehnen. Außerdem spielt das Geschlecht eine Rolle: Frauen sitzen eher gerade nach vorn gebeugt am Schreibtisch, Männer eher nach hinten gelehnt. Oft schleichen sich dadurch Fehlhaltungen ein. Dem muss unbedingt entgegengewirkt werden – mit einem Stuhl, in den Mechaniken „eingebaut“ sind, die Dreh- oder Wippbewegungen ermöglichen. Diese Bewegungen sprechen die Rückenmuskulatur an und „ernähren“ die Bandscheiben. Wichtig ist vor allem: keine festgestellte Rückenlehne beim Bürostuhl! Wenn der Stuhl ausgesucht und auf den Nutzer eingestellt ist, ermittelt man die perfekte Tischhöhe. Ein höhenverstellbarer Arbeitstisch (manuell, elektrisch oder über Gasfeder) ist immer die optimale Lösung. Gibt es weitere Dinge, die das Home Office angenehmer machen? S. Wiese: Armauflagen, die an den Tisch gesteckt werden, können sehr hilfreich sein. Genau so wie ergonomisch designte Mäuse und Tastaturen. Spezielle Dokumentenablagen können über die Tastatur gezogen werden, damit beim Lesen eine gerade Sitzhaltung entsteht. Laptophalterungen, die den Bildschirm mehr nach oben bringen, unterstützen eine aufrechtere Sitzhaltung am Arbeitsplatz. J . Wagner: Für die richtige Beleuchtung sind immer Leuchten zu empfehlen, die auch wirklich für Arbeitsplätze konzipiert wurden. Falls mehr als ein PC oder Notebook für die Arbeit zu Hause benötigt wird, kann auch ein Rollcontainer unterm Schreibtisch Stauraum schaffen. Ansonsten können Anstellcontainer neben dem Tisch Arbeitsfläche und Stauraum erweitern, oder alternativ ein kleines Sideboard. Abschließbarer Stauraum ist übrigens wichtig: Auch im Home Office ist für korrekten Datenschutz zu sorgen! S. Wiese: Wechseln Sie auf jeden Fall häufig die Sitzhaltung, gehen Sie im Zimmer umher. Das gelegentliche Einstreuen einer kleinen sportliche Übung kann nie schaden. Und achten Sie auf regelmäßige Entspannungspausen – die nicht am Arbeitsplatz verbracht werden sollten! J. Wagner: Abhängig vom Standort des Heimarbeitsplatz sollte man auch auf gedämpfte Akustik achten. Auch die Raumtemperatur und die Raumluftqualität sind wichtig. Für alle diese Punkte gibt es technische Mittel zur Schaffung einer sinnvoll nutzbaren Arbeitssituation. Stühle, Stühle, Stühle ... Tische, Zubehör und mehr! Nicolaistraße 1 · 01307 Dresden · ✆ 0351 5637610 · info@das-stuhlhaus.de · www.das-stuhlhaus.de www.sz-immo.de | Dezember 2020/Januar 2021 33

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner