Aufrufe
vor 10 Monaten

Immo Bauen & Wohnen

  • Text
  • Sachsen
  • Beispielsweise
  • Moderne
  • Familien
  • Holz
  • Dach
  • Bauen
  • Sanierung
  • Haus
  • Dresden

Darauf können Sie

Darauf können Sie bauen: ✓ massiverBau –Stein aufStein ✓ 15 MonateFestpreisgarantie ✓ über 50.000 gebauteHäuser ✓ Handwerker ausder Region ✓ personalisierte Hausplanung Mario Scholz Stadtbüro Dresden Telefon: 0172-3727595 E-Mail: mail@hvh-dresden.de Website: www.hvh-dresden.de DanielaZwerg Stadtbüro Pirna Telefon: 0172-7963969 E-Mail: mail@hvh-pirna.de Website: www.hvh-pirna.de

EINLEITUNG | 3 So bleibt der Haustraum kein Traum Foto: stock.adobe.com © BillionPhotos.com Alles viel zu teuer, alles schon vergeben? Ach was. Mit kühlem Kopf, Kompromissbereitschaft und etwas Mut findet jeder seine eigenen vier Wände. „Eigener Herd ist Goldes Wert“ weiß der Volksmund, und schon Goethe sagte „Ein neues Haus, einneuer Mensch!“Zweikleine Zitate, indenen Großes steckt. Gerade die letzten Monate haben uns eindrücklich vor Augen geführt, welche fundamentale Bedeutung ein Zuhause hat, indem wir uns wohlfühlen. Seine eigenen vier Wände als einen Ort der Sicherheit und Entspannung wahrnehmen zu können, ist schon in normalen Zeiten sehr wichtig für uns alle. Fast schon lebenswichtig wird es, wenn das Zuhause nicht nur Wohnort, sondern gleichzeitig auch noch Büro, Kita, Schule und Historisch niedrige Zinsen bei Baufinanzierungen erleichtern die Entscheidung für den Immobilienkauf erheblich. Spielplatz ist –einem Virus und den damit verbundenen Verwerfungen seiDank. Wohneigentum macht Deutschland glücklich Wenn die Corona-Pandemie auch positive Konsequenzen gehabt haben sollte, dann gehörtdiesesicher dazu:Viele Deutschehaben die Zeit genutzt, sich über ihre Lebens- Prioritäten im Klaren zuwerden. Und die lauten bei den meisten nun mal ungebrochen: gesund sein, finanziell abgesichert sein, ein schönes Zuhause haben. Und für viele aus den jüngeren bis mittleren Jahrgängen bedeutet „schönes Zuhause“ eben auch „eigenes Zuhause“. Ganz besonders, wenn es sich um Familienhandelt.Vier von fünf Deutschen zwischen 18 und 40Jahren glauben einer Umfrage der BHW Bausparkasse zufolge, dass Wohnen im Eigentum glücklich macht. Ein eindeutigesVotum. Allen Träumenden und Wünschenden ist natürlich klar, dass die Entscheidung „pro Eigentum“ eine der wichtigsten in ihrem Leben sein wird. Besonders deshalb, weil der Erwerb von Grund und Boden und der Bau eines Hauses kostspielig sind. Nur wenige Glückliche könnensolche Summen auf einmal aufb ringen, die meisten werden Ihr Eigenheim über einen längeren Zeitraum abbezahlen. Die Rahmenbedingungen hierfür waren aber selten besser: Historisch niedrige Zinsen bei Baufinanzierungen erleichterndie Entscheidung für den Immobilienkauf erheblich. Grund und Boden gibt es nicht unbegrenzt Dazu kommt, dass die immer weiter steigenden Preise für Bauland, Baumaterial undHandwerksleistungendem Bauherrn in spe immer lauter zurufen „Tue es, billiger wird esnicht!“. Und schlussendlich steht noch eine weitere ganz schlichte Tatsache im Raum, die dem noch Unentschlossenen den letzten Anstoß geben sollte.Baulandist ein endliches Gut –woein Haussteht,kann kein zweites stehen. Und gerade in Deutschlands großen Städten und in ihrem unmittelbaren Umland schrumpft das Angebot mitjedem Monat. Die Zeiten des Corona-Lockdowns haben eindrücklich demonstriert, dass die Vorzüge des Stadtlebens sich ganz schnell ins Gegenteil verkehren können. Dass das Leben außerhalb der Metropolen attraktiverist als q weiterSeite5

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner