Aufrufe
vor 9 Monaten

Immo Bauen & Wohnen

  • Text
  • Sachsen
  • Beispielsweise
  • Moderne
  • Familien
  • Holz
  • Dach
  • Bauen
  • Sanierung
  • Haus
  • Dresden

18 | ENERGIE Wie

18 | ENERGIE Wie ökologisch ist „smartes“ Wohnen? Foto: pixabay.com/geralt Rund fünf Millionen Haushalte nutzen bereits Smart-Home-Funktionen, die den Energieverbrauch senken und so die CO2-Emissionen reduzieren. Vernetzte Heizung, intelligente Rollläden oder automatische Bewegungsmelder bedeuten nicht nur einen echten Komfortgewinn imHaus. Auch beim Energiemanagement hat eine vollelektronische Immobilie den Bewohnern einiges zu bieten. Um rund zehn Prozent können sie ihren Verbrauch an Wärme und Strom senken. Wie viel Besitzer von Smart Homes dabei sparen können, hängt von Art und Ausstattung des Hauses, dem eigenen Verbrauchsverhalten und der gewählten Technikab. Wer mit smarter Technologie die laufenden Betriebskosten reduzieren will, findet die größten Sparpotenziale imHeizungskeller. „Man kann das gesamte Heizungssystem intelligent steuern“, erklärt Krzysztof Pompa von der BHW Bausparkasse. „Die Investition lohnt sich besonders, wenn eine alte Anlage ohnehin ersetzt werden muss.“ Auch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach kann eingebunden werden: Meldet eine angeschlossene Wetter-App eine ausreichende Sonneneinstrahlung, startet die entsprechend programmierte Waschmaschine. Wer sich den schnellen Spareffekt zum günstigen Preis wünscht, kann elektronische Thermostate anHeizkörpern einsetzen. Kostenpunkt: abje50Euro. Praktisch: Istein Fenstergeöffnet,reagiertprompt ein Sensor und regelt den Heizkörper herunter. Wer solche Einstiegssets in Eigenregie installiert und per WLAN steuert, gibt wenige Hundert Euro aus. Eigentümer, die sich für den nachträglichen Einbau größerer Smart- Home-Lösungen entscheiden, sollten sich an einen Expertenwenden. (BHW Presse) Gebäude zukunftsfähig bauen und sanieren Kostenfreie Beratung und Online-Angebote der Sächsischen Energieagentur Die Landesenergieagentur des Freistaates Sachsen, die Sächsische Energieagentur –SAENA GmbH, berät Bauherren sowie Wohnungs- und Hauseigentümer zum Neubau und bei kleineren oder umfangreichen Sanierungen. Die Architekten und Ingenieure beantworten Fragen telefonisch oder im persönlichen Gespräch, auch per Videogespräch. Ausgewählte Themen sind beispielsweise moderne, förderfähige und effiziente Heizungssysteme, Photovoltaikanlagen mit und ohne Stromspeicher, aktuelle Bau- und Dämmstoffe, die Vermeidung und Sanierung von Schimmelpilzschäden sowie dazu passende Förderprogramme. Thermografie-Aufnahmen zeigen energetische Schwachstellen bzw. Potentiale ONLINE-SEMINARE BERATERTELEFON VON MONTAG–FREITAG: 0351 4910-3179 DieSAENAGmbHbietet jeden zweiten Mittwoch von 17–18 Uhr kostenfrei in ihrer Online-Seminarreihe für Hauseigentümer und die, die es werden wollen, Vorträge zu ausgewählten Themen an. So geht es um einen Überblick, was beim Neubau oder der Sanierung des eigenen Hauses beachtenswert ist. Auf Vorteile aus dem neuen Gebäudeenergiegesetz wird genauso eingegangen, wie auf zukünftige Fördermöglichkeiten und warum Qualitätssicherung schon in der Bauphase hilft, Überraschungen wegen Baumängeln zu vermeiden. Alle Termine bis Juni 2021 und die Anmeldung sind unter www.saena.de/ veranstaltungen zu finden. Seit Jahresbeginn wurde die Bundesförderung für effiziente Gebäude neu geordnet und attraktiver gestaltet. Heizen mit erneuerbaren Energien oder Verbessungsmaßnahmen an Außenbauteilen werden wahlweise mit Zuschuss oder als zinsgünstiges Darlehen unterstützt. Seit 2020 können solche Maßnahmen auch steuerlich abgesetzt werden, wenn keine Förderungen in Anspruch genommen wurden. Damit stehen allen Besitzern von Immobilien drei Wege der Unterstützung zur Wahl, wenn die umgesetzten Maßnahmen gemäß Vorgabe über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Noch nie standen so viele Anreize dafür zur Verfügung. Sonnenenergie nutzen – Photovoltaik lohnt sich! www.saena.de/broschueren Wer bauen oder modernisieren möchte, muss viel entscheiden. Da wird ein unabhängiger Rat gebraucht. Neben einem umfangreichen Broschürenangebot unterstützt Sie dabei die Bauherrenmappe der Sächsischen Energieagentur –SAENA GmbH dabei. www.digitale-bauherrenmappe.de Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank –Förderbank –.

SPEICHERN &SPAREN Solarstromspeicher und LED-Beleuchtung für innen und außen Sonnenstrom sicher in Ihrem Haus speichern und dies auch nachträglich zu Ihrer bereits bestehenden Solaranlage, das empfiehlt Bernd Schneider, Vorstand der NETZING Solutions AG. Auch er nutzt diese Technologie jetzt sehr profitabel. Da die Vergütungen nur noch 10 Cent pro Kilowattstunde betragen, jedoch aber 25 und mehr Cent pro Kilowattstunde an die Energieversorger zu zahlen sind, sei es zunehmend unrentabel, die selbst erzeugte Energie ins Stromnetz einzuspeisen. Viele Haushalte sollten deshalb über den Eigenverbrauch von Solarstrom heute und in Zukunft nachdenken, sagt Bernd Schneider. Die NETZING Solutions AG liefert auch für bereits bestehende Solaranlagen die Strom-Speichersysteme zum Nachrüsten. So werden neben den Batteriesystemen auch Heizstäbe zur Warmwassererzeugung über Solarstrom angeboten. NETZING Vorstand Bernd Schneider mitAra Koko und einem farbigen LED-Strip mit DMX Unterputz-Decoderschalter Heads und Efff ektgeräten eingesetzt. Mit dieser LED- Technik lassen sich Musikveranstaltungen mit Bühnenshows in Parkanlagen, sowie auch Gartenpartys optimal in Szene setzen. NETZING bietet die entsprechenden Decoder, Schalter, Kabel und LED`s für jeden erdenklichen Anwendungsfall, auch unter Wasser z.B. für Springbrunnen. Die LED-Walls besitzen integrierte Netzteile und können direkt an das 230V-Netz angeschlossen werden. Die Garten-LED`s benötigen 12-24V (Schutzkleinspannung) und tragen so zur optimalen Sicherheit bei. Kontaktieren Sie uns und wir unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot entsprechend Ihrer Vorstellungen, so Bernd Schneider. E-Mail unter: info@netzing.de FRONIUS Wechselrichter mit Solarstromspeicher von BYD BerndSchneider übernimmtmit seinem Ingenieur-Büro die Begutachtung von bereits bestehenden Solarstromanlagen, projektiert neue Solaranlagen und optimiert auch den Eigenverbrauch. Denn nicht selten bekommt Bernd Schneider Solarzellen mit sogenannten „Hot Spots“ (heißen Punkten) zusehen. Diese Schäden lassen sich nur bei Wartungsarbeiten Die Firma NETZING bietet auch energiesparende Beleuchtungssysteme auf Basis von LED`s an. Diese farbigen LED`s können sowohl imInnen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Angeboten werden LED-Walls für große Flächen wie Fassaden oder sehr lichtstarke Spots (Garden LED`s) in IP65 für den Außenbereich. Diese sind auch mit DMX- Funkmodulen erhältlich. Das digitale Steuerprotokoll DMX512 wird in der Bühnen- und Veranstaltungstechnik zur Steuerung von Lichttechniktech wie Dimmern, intelligenten Scheinwerf ern, Moving Fassadeninstallationen mit RGBW LED Walls Solarzellen mit Hot Spots am Dach erkennen. Dank einer Hebebühne sowie einer hochauflösenden Wärmebildkamera kann Bernd Schneider derartige Fehler an den Solarmodulen sichtbar machen. Verschiedene Garten-LEDʼs sowie Unterwasserstrahler für Springbrunnen NETZING Solutions AG Altnossener Str. 2b 01156 Dresden www.netzingsolar.de Mail: info@netzingsolar.de Telefon: 0351 41 381 0 Mobil: 0171 692 4516

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner