Aufrufe
vor 4 Monaten

Dresden erleben 2020/2021

  • Text
  • Schloss
  • Elbe
  • Pirna
  • Kultur
  • Kunst
  • Stadt
  • Einkaufen
  • Region
  • Dresdner
  • Dresden

Die Region Moritzburger

Die Region Moritzburger Wald- und Teichlandschaft Die Moritzburger Wald- und Teichlandschaft ist mit ihrer barocken Schlossanlage unddem Fasanenschlösschen seit Jahrhunderten alsgrüne Erholungsoase beliebt. Weitläufige Wanderwege, wiez.B.der 10 km lange Königswegund thematische Radrouten führen dabei direkt anden zauberhaften Himmelsteichen entlang undbietenFamilien sowieSportlern vielfältigeAusflugsmöglichkeiten. FürKunst-&Kulturinteressierte istdas barockeEnsemble, derBrücke-Wegund das Käthe-Kollwitz-Haus ein Highlight. Outdoorfans, Kletter- und Tierfreunde finden wiederum imältesten Wildgehege Sachsens, auf der Erlebnisplantage, in denbeidenHochseilgärten undauf demtraumhaft gelegenenCampingplatz FerienparkBad Sonnenland am DippelsdorferTeich, abwechslungsreiche Angebote. Für das kulinarische Wohl sorgen die vielfältigen Gastronomen, die regionale Köstlichkeiten in ihren Restaurants, den Sommergärten und den romantischen Cafés anbieten. Wer ein besonderes Highlight sucht, dem empfehlen wir einen Besuch in der Spezialitätenbrennerei „Augustus Rex“. Für alle Kultur- und Naturfreunde ist Moritzburg in jedem Fall einen Ausflug wert und gehört zueinem Dresden-Besuch einfach dazu. Wir freuen uns, dass Siedie Moritzburger Kulturlandschaft mitall ihrenFacettengenießenmöchten und heißen Sie herzlich willkommen. Moritzburg Information Öffnungszeiten: Schlossallee 3b, 01468 Moritzburg April–Oktober Tel.: +49 35207 8540 täglich 10.00–16.00 Uhr Fax.: +49 35207 85420 November–März info@kulturlandschaft-moritzburg.de Di.–So. 10.00–16.00 Uhr www.kulturlandschaft-moritzburg.de 72

Die Region Meißen Foto: Daniel Bahrmann Romantik pur*, zum Greifen nah. *ineiner der romantischsten Städte Deutschlands („The Local“/2017) Liebevoll restauriert präsentiert sich die Meißner Altstadt auch im Winter Gästen aus aller Welt. Bei einem Spaziergang lässt sich die Albrechtsburg, das erste Schloss Deutschlands, der Dom zu Meißen, von dem schon Goethe begeistert war, echtes „Weißes Gold“ und vieles mehr entdecken. Und wer für seinen Schatz noch ein originelles Geschenk zum Weihnachtsfest sucht, wird in den vielen kleinen Geschäften und Boutiquen sicher fündig. Zum Aufwärmen laden gemütliche Cafés, urige Weinstuben und Restaurants ein, in denen Verliebte ihr Candle-Light-Dinner mit regionalen Produkten und Meißner Wein oder einem Bier aus der ältesten Privatbrauerei Sachsens genießen können. Nicht zuletzt bietet die Stadt mit ihrer malerischen Silhouette eine ideale Kulisse für Veranstaltungen. So bringt die Meißner Weihnacht nicht nur Kinderaugen zum Strahlen. Kunsthandwerker bieten auf dem Marktplatz und in den angrenzenden Gassen ihre Waren feil und der Glühwein vom Winzer sowie die frostigen Temperaturen sorgen dafür, dass man sich „näherkommt“. weitere Infos: www.touristinfo-meissen.de 73

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner