Aufrufe
vor 11 Monaten

Bundespresseamt Schwarzrotgold 2021-01-18

  • Text
  • Menschen
  • Afrika
  • Deutschland
  • Millionen
  • Bundesregierung
  • Entwicklung
  • Unternehmen
  • Ghana
  • Afrikanischen
  • Arbeit
  • Bundespresseamt
  • Schwarzrotgold

INHALT 04 AN IDEEN

INHALT 04 AN IDEEN MANGELT ES NICHT Die Ghanaerin Georgina Koomson ist erfolgreich mit ihrem Tee- und Gewürzhandel 14 JUNG UND DYNAMISCH Zahlen und Fakten rund um den afrikanischen Kontinent 06 WIE DEUTSCHLAND SICH ENGAGIERT Vom „Compact with Africa“ bis zu Militäreinsätzen 16 EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT Botschafter Martin Schäfer berichtet aus Südafrika 07 „WIR BESIEGEN DIE PANDEMIE NUR WELTWEIT“ Entwicklungsminister Müller im Gespräch 10 ZUKUNFT PFLANZEN Julian Schmid forstet in Äthiopien mit auf 18 WISSENSCHAFT FÜR BURKINA FASO Gemeinsam forschen – Abwanderung vermeiden Impressum Herausgeber: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, 11044 Berlin Redaktion: Dr. Johannes Dimroth Druck: ELLER repro+druck GmbH, Peter-Henlein-Straße 10, 78056 Villingen-Schwenningen Gestaltung: Zum goldenen Hirschen Berlin GmbH, 10997 Berlin Bildnachweis: Titel, S. 2, 6, 13, 16, 18–19: MUTI; S. 3: Dominik Butzmann/laif; S. 4–5: Tobias Hase; S. 7–9: Thomas Imo/photothek.net; S. 10–13: Jemal Countess; S. 17: Marco Krüger/Deutsche Botschaft Pretoria Redaktionsschluss: 9. November 2020

EDITORIAL LIEBE LESERINNEN UND LESER, Europa und Afrika stehen vor vielen gemeinsamen Herausforderungen. Ob es um Frieden oder Migration, Klimaschutz oder wirtschaftliche Entwicklung geht – Afrika kommt bei der Lösung globaler Fragen eine wichtige Rolle zu. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Staaten Afrikas ist daher auch eine zentrale Aufgabe unserer Politik. Es liegt in unserem eigenen Interesse, zu Stabilität und Entwicklung auf unserem Nachbarkontinent beizutragen – gerade auch während der Covid-19-Pandemie. Denn keine Region kann den Kampf gegen das Virus allein gewinnen. Entwicklung bedeutet, für die Menschen weltweit Chancen zu schaffen: Bildungschancen, Arbeitsmarktchancen, Chancen, sich in der Heimat eine gute Zukunft aufzubauen. Entwicklungspolitik im Sinne einer Chancenpolitik lässt sich nicht auf Entwicklungshilfe reduzieren, so wichtig es auch bleibt, Menschen in akuter Notlage zu helfen. Gute Entwicklung lässt sich auch nicht von außen verordnen, sondern muss aus dem Inneren des jeweiligen Landes heraus wachsen. „Compact with Africa“ – eine Initiative, die wir während der deutschen G20-Präsidentschaft 2017 ins Leben gerufen haben. Hierbei geht es um bessere Anreize für private Investitionen und neue Beschäftigungsperspektiven in den Partnerstaaten. Die Agenda 2063 beschreibt die Ziele der Afrikanischen Union für die zukünftige Entwicklung ihres Kontinents. Auf dem Weg der Agenda-Umsetzung wollen wir unsere afrikanischen Partner begleiten. Ein breites Aufgabenspektrum und eine große Themenvielfalt kennzeichnen unsere Zusammenarbeit. Die neue Ausgabe von schwarzrotgold bietet Ihnen dazu einen Einblick. Viel Freude an der Lektüre! Mit herzlichen Grüßen 03 Daher versteht die Bundesregierung Entwicklungszusammenarbeit nicht nur als Arbeit für, sondern vor allem mit den Menschen in unseren Partnerländern. Ausdruck dieser Partnerschaft ist insbesondere der Angela Merkel, Bundeskanzlerin

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner