Aufrufe
vor 3 Monaten

Bauen & Finanzieren 2020

  • Text
  • Wohnen
  • Deutschland
  • Planung
  • Bauherren
  • Immobilie
  • Notar
  • Haus
  • Finanzieren
  • Dresden
  • Bauen
PLANUNG FINANZIERUNG ROHBAU AUSBAU TECHNIK

FINANZIERUNG So sehen

FINANZIERUNG So sehen Baufinanzierer aus Die Statistik zeigt, dass es in Deutschland durchaus typische Finanzierungsprofile gibt – aus denen sich Tipps für Eigenheimbesitzer und Käufer ableiten lassen. „Unsere Daten zeigen, dass der Eigentumserwerb in Deutschland relativ spät stattfindet, wenn Menschen über stabile Lebensverhältnisse und ein eher gutes Einkommen verfügen“, erklärt Mirjam Mohr, Vorständin für das Privatkundengeschäft der Interhyp AG. Ein Befund, der in Bezug auf die wenig risikofreudige Grundhaltung der Deutschen in Sachen Finanzen, nicht wirklich überrascht. Ein Blick in die Statistiken des Baufinanzierungsunternehmens verrät auch, dass 45 Prozent der Kunden eine bestehende Immobilie kaufen, zehn Prozent ein eigenes Bauvorhaben finanzieren und neun Prozent einen Neubau vom Bauträger erwerben. 26 Prozent brauchen eine Anschlussfinanzierung beziehungsweise Umschuldung für einen laufenden Kredit. Kapitalbeschaffungen und Finanzierungen von Umbauten beziehungsweise Modernisierungen spielen mit acht beziehungsweise zwei Prozent eine weniger bedeutende Rolle. Das Alter des Hauptantragstellers bei den Käufern und Bauherren beträgt im Durchschnitt 39 Jahre. Bei Paaren kann ein Partner also auch jünger oder älter sein. Die meisten (60 Prozent) haben (noch) keine Kinder, 40 Prozent sind bereits Eltern. Rund 58 Prozent sind verheiratet. Das monatliche Haushaltsnettoeinkommen liegt bei rund 4.900 Euro im Median. Das heißt, 50 Prozent aller Kunden verdienen monatlich weniger diesen Betrag, die andere Hälfte verdient mehr. Foto: istock.adobe.com/sepy Etwas anders sieht es beim typischen Anschlussfinanzierungskunden aus. Der Hauptantragsteller bei Anschlussfinanzierungen ist mit 48 Jahren fast zehn Jahre älter und ebenfalls verheiratet. Typische Anschlussfinanzierungskunden haben Kinder (54 Prozent) und ihr monatliches Haushaltsnettoeinkommen liegt bei rund 4.700 Euro. (ots/baufi) 20 Bauen & Finanzieren | Ausgabe 2020

FINANZIERUNG Wenn es um Ihren Wohntraum geht: Dr. Klein Privatkunden AG –der Spezialist für Ihre Baufinanzierung ANZEIGE Dr.Klein Privatkunden AG RegionalbüroDresden: Beratung mitQualitätssiegel Foto:www.foto-diebel.de Die Coronakrise hatdie Märkte ordentlich durcheinander geschüttelt. Nach extremen Zinsschwankungen istnun wieder etwasRuhe eingekehrt. Die Baufinanzierungszinsen liegen etwas höherals zu Jahresbeginn,bleiben aber im historischen Vergleich dennoch günstig. Auch die Nachfrage nach Wohneigentum ist ungebrochen. Gerade in unsicheren Zeiten geht esfür viele Menschen darum, zumindest im eigenen Umfeld fürStabilitätzusorgen. Die Immobilie ist die beste Maßnahme dafür. Planung für die eigenen vier Wände Die Basis für ein sorgloses Leben imEigenheim ist eine solide Planung. Denn bei dieser komplexen Kalkulation geht esvor allem umdas Ausloten aller Möglichkeiten: Wie viel Haus kann ich mir leisten? Welche Finanzierungsvarianten sind sinnvoll? Fragen über Fragen sowie zahlreiche Details, die gut überlegt sein wollen. Zusätzlich stehen KäuferinBallungsgebietenoft unterZeitdruck, da dort Immobilien und Baugrundstücke in beliebten Gegenden schnell rar werden. Und die anhaltende Niedrigzinsphase lässt die Nachfrage weiterhin ansteigen. Aber auch nicht jede Bank kann einen straffen Zeitplan einhalten. Zudem haben viele Banken vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie ihre Bedingungen für die Kreditvergabe verschärft. Unter denen, die sehr kurzfristig Finanzierungszusagen machen können,gibtesteilweise deutliche Unterschiede in Preis und Konditionen. Hier helfen ungebundene Vermittler, die unter mehreren hundert Banken wählen können undwissen, welche Bank für den Kunden in Frage kommt. Eine dieser Adressen ist die Dr. Klein Privatkunden AG. Das Unternehmen gehört zu den größten Baufinanzierern Deutschlands und erhielt erst jetzt wieder eine Auszeichnung von Focus und Focus Money in derStudie „Deutschlands Beste“.Auchzahlreiche weitere Testsiege und Podest-Plätze in den vergangenen Jahren bestätigen die herausragende Beratungsqualität. Sebastian Mosch, Geschäftsführer des Dr. Klein-Regionalbüros in Dresden, erläutert im Interview wie gemeinsam mit dem Kunden der Traum vom eigenen Haus verwirklicht werden kann: Worin unterscheiden Sie sich von einer klassischen Hausbank? Da wir uns als Spezialanbieter ausschließlich auf die Baufinanzierung konzentrieren, haben unsere Experten sämtliche Optionen im Blick, um daspassende Finanzierungsmodell für den Kunden zu erstellen. Über ein konzerneigenes Portal haben wir Zugriff aufdie Kreditvergaberichtlinien undKonditionen vonüber400 regionalen undbundesweiten Bankpartnern. Damit erübrigt sich für unsere Kunden der aufreibende Bankenmarathon.Wir wählen durch unsere Recherche genau die Bank aus, die zumKonzeptdes Käufers passt. Dasist aktuellsehr entscheidend, da die Kriterien für die Kreditvergabe gerade ständigen Veränderungen unterworfen sind. Unsere Spezialisten können auch im derzeit unübersichtlichen Marktdie passende Baufinanzierung fürdas jeweilige Vorhaben finden. Außerdem können wir dem Kunden sofort aufzeigen, welches Kreditinstitut gerade Sonderaktionen anbietet oder welche Fördermittel zur Verfügungstehen. Als starke Einkaufsgemeinschaft erhalten wir besondersgünstige Zinsen beiden einzelnenKreditinstituten.Darüber hinausspart derKunde mit unserem kostenfreien Service nicht nur viel Zeit und Wege,sondern erhält auch dasfür ihnexakt zugeschnittene Angebot mitden besten Konditionen. Welche Eckdaten enthält ein tragfähiger Finanzierungsplan? Unsere Experten helfen, alle Kosten imBlick zu halten und kalkulieren mit dem Kunden sämtliche Details zum Finanzierungskonzept. Am Anfang steht immer ein ehrlicher Kassensturz. Mein Tipp: als Faustregel gilt, dass die monatliche Rate 35% des Familiennettoeinkommens nicht übersteigen soll. Zu diesem Einkommen zählen die festen Einkünfte aller Familienmitglieder, Mieteinnahmen und das Kindergeld. Ebenso geht esdarum, auch finanzielle Engpässe einzukalkulieren. Die Kunden loten gemeinsammit unserenSpezialistenaus,welche flexiblen Komponentenmit eingebautwerden können. Weitere Faktoren, wie die Höhe des Eigenkapitals, mögliche Eigenleistungen,die Berücksichtigungaller Kaufnebenkosten bis hin zu Einflussgrößen der ganz individuellen Lebensplanung, ob Elternzeit, Renteneintritt usw. werden herangezogen.Auf dieserGrundlage wird dann gezielt an den Stellschrauben gedreht, umdie Finanzierung zuoptimieren. Dabei werden natürlich auch alle Fördermöglichkeitengeprüft. Unsere kostenfreie Dienstleistungbeinhaltet sowohl die umfassende Beratung vor Ort als auch denkomplettenService biszur Auszahlung. Wer sollte sich 2020 mit der Anschlussfinanzierung oder einem Forward-Darlehen beschäftigen? Generell ist esnie zu früh, sich die günstigsten Zinsen für die Anschlussfinanzierung zu sichern. Endet das Darlehen inden nächsten Monaten, lässt sich die Anschlussfinanzierung problemlos mitdem heutigen Zinssatz abschließen.Auchfür Kredite, deren Auszahlungschon länger alszehn Jahre zurück liegen, kommt man dank des gesetzlichen Sonderkündigungsrechts bereits jetzt in den Genussder günstigen Zinsen.Eine weitere Möglichkeit ist es, sich heute schon mit dem sogenannten Forward-Darlehen bis zufünf Jahre im Voraus das günstige Zinsniveau sichern und die Ratenfür die Zukunftfestkalkulieren. Es ist also jeder gut vorbereitet, der schon einmal mit professioneller Beratung seinen Finanzierungsrahmen kalkuliert hat, bevor die Suche nach der geeigneten Immobilie losgeht. Am besten lässt man sich in unserem Büro verschiedene Modelle kalkulieren –egal ob für einen ersten Finanzierungsüberblick, eine konkrete Investition oder eine Anschlussfinanzierung. IhrBaufinanzierungs-Spezialistvor Ort Dr.KleinBaufinanzierung Dresden MOYA BAUFINANZGmbH GeschäftsführerSebastian Mosch Wiener Straße80a –01219 Dresden Telefon: 0351479-6510 E-Mail: dresden-baufi@drklein.de Internet: www.drklein.de/dresden.html Bauen & Finanzieren | Ausgabe 2020 21

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner