Aufrufe
vor 2 Wochen

Azubi-Beilage | 10/2021

  • Text
  • Stellenanzeige
  • Azubi
  • Bewirb
  • Zukunft
  • Studium
  • Menschen
  • Handwerk
  • Azubis
  • Arbeit
  • Unternehmen
  • Dresden
  • Ausbildung

8 AUSBILDUNG –LEHRE

8 AUSBILDUNG –LEHRE |BERUF |STUDIUM Haare machen Leute Luise Bojkoverändert Menschen mitihrem Handwerk:als gelernte Maskenbildnerin genausowie alsangehende Friseurin. - Jemanden krank und hässlich zuschminken oder aber die Vorzüge eines Gesichtes zuunterstreichen: „Beides ist eine Kunst“, weiß Luise Bojko. Die 27-Jährige ist gelernte Maskenbildnerin. Ihr Studium ander Hochschule für Bildende Künste Dresden schließt sie 2018 mit einem Diplom ab, im Anschluss arbeitet siezwei Jahre langander Staatsoperette. Doch dann kommen Zweifel. „Wo möchte ich langfristig hin, was habe ich mir eigentlich selbst Zukunft mit Perspektive! Du hast technisches oder kaufmännisches Interesse? Als zukunftsorientiertes Unternehmenmit ca. 160 Mitarbeitern und einem modernenMaschinenpark aufüber17.000 m² bieten wir engagiertenjungen Leuten einen abwechslungsreichen Berufsstart als: ▪Konstruktionsmechaniker (w/m/d) ▪Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d) ▪Fachkraft für Büromanagement (w/m/d) Weitere Informationen: www.kaeppler-pausch.de/karriere Bewirb dich jetzt und profitiere von einer Ausbildung mit Übernahmeperspektive! Käppler &Pausch GmbH Ansprechpartnerin: Frau P. Kurze Bönnigheimer Ring 39 01904 Neukirch bewerbung@kaeppler-pausch.de www.kaeppler-pausch.de Luise BojkoimSalon OpitzFriseure. als Ziel im Leben gesetzt“, fragt sich die junge Frau. Sie berät sich mit Freunden, fasst ihren Mut zusammen und trifft eine Entscheidung. Luise Bojko gibt ihre Festanstellung auf und beginnt im November 2020 eine Ausbildung zur Friseurin im Dresdner Salon Opitz. „Schon während des Studiums hatte ich viel mit Haaren zu tun, aber ich habe gemerkt, dass ich noch mehr will als das“, begründet LuiseBojko diesen Schritt. MitPerücken denSchauspielernin ihreRollenverhelfen ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ „Ichhabe gemerkt, welche Zufriedenheit, welchesGlück Zweithaar beispielsweise für Krebspatientenbedeuten kann.“ Foto:privat Perücken anfertigen, Haarteile herstellen oder historische Frisuren stecken, all das waren Aufgaben, die Luise Bojko schon während der Studienzeit übernahm. „Mein studienvorbereitendes Praktikum, das über elf Monate ging, hatte ich am Theater Junge Generation gemacht, während der ersten Semester dort auch immer ausgeholfen.“ Das Praxissemester absolvierte sie dann beim Friedrichstadtpalast in Berlin und verhalf auch dort Schauspielern in ihre Rollen –durch Perückenund Maskenbild. Auch bei Fernseh- und Filmproduktionen hat Luise Bojko während des Praxissemesters schon mitgewirkt, inder Maske geholfen und Zuarbeiten für Perücken gemacht. „Ich hatte im Atelier der Dresdner Maskenbildnerin Katrin Westerhausen gearbeitet, die dann auch meine Mentorin für mein Diplom wurde. Von ihr habe ich fachlich insgesamt sehr viel gelernt, gerade auch im Umgang mit Haaren.“ Katrin Westerhausen ist unter anderem bekannt als Maskenbildnerin der Musikband „Rammstein“ und wirkte bereits bei zahlreichen anderen Video-, Film- und Fernsehproduktionen mit. AlsMaskenbildnerinund als Friseurinetwas Neues kreieren „Auf der Bühne oder beim Film geht esdarum, einen Charakter zu schaffen, eine Rolle zu beleuchten. Das kann auch schon mal böse oder hässlich werden“, beschreibt Luise Bojko. Das kreative und künstlerische Herausarbeiten besonderer Eigenschaften mit Hilfe der Maske hat ihr dabei besonders viel Spaß gemacht. „Als Friseurin möchte ich mit Haarschnitt, Haarfarbe und Make-up den Typ unterstreichen, vielleicht auch ein Stück weit verändern, aber natürlich dabei immer das Schöne hervorheben und betonen.“ Anihrer Ausbildung zur Friseurin gefällt Luise Bojko besonders die Abwechslung. „Jeder Tag ist anders, es sind immer andere Kunden und andere Tätigkeiten.“ Schon als Maskenbildnerin hat es ihr Spaß gemacht, mit Menschen zu arbeiten. Das gilt auch jetzt noch. „Bei beiden Berufen kann ich mit meinen Händen etwas Neues erschaffen. Auf der einen Seite die spezielle Figur, die besondere Rolle, auf der anderen Seite kann ich nun neue Schnitttechniken ausprobieren und Haare ganz neukreieren.“

AUSBILDUNG –LEHRE |BERUF |STUDIUM 9 Eine Zukunft als Zweithaarspezialistin Luise Bojko will nunweiter Erfahrungen im Friseur-Handwerk sammeln und ihre Ausbildung erfolgreich abschließen. Sie hofft, ihre umfangreichen Kenntnisse ausbeiden Berufen zusammenfl ießen lassen zu können. Gerne würde sie zukünftig als Zweithaarspezialistin arbeiten. „Ich hatte in der Familie einige Fälle von Krebspatienten. Da habe ich gemerkt, wie viel den Menschen ihre Haare bedeuten. Für welche Zufriedenheit, welchesGlücksgefühl Zweithaar in solch einerSituation sorgen kann.“ Durch das Studium hat sie bereits einiges gelernt, was die Herstellung und das individuelle Anpassen des Haarersatzes betrifft. Im Salon Opitz Friseure steht außerdem dasThema der Haarverdichtung mit auf dem Ausbildungsplan. Ein Problem, bei dem auch zunehmend Männer professionellen Rat suchen. „Im Salon kommt nun auch die Beratung der Kunden hinzu, was im Studium und während meiner Arbeit als Maskenbildnerin natürlich komplett fehlte. In der Berufsschule lernen wir außerdem, auf verschiedene Kundentypen einzugehen“, schildert LuiseBojko hat sich für eine weitere Ausbildung entschieden und bereut diesen Schritt nicht. Foto: privat Luise Bojko. Wohin sie der Weg letztendlich führt, weiß die junge Frau noch nicht. „Ich kann mir auch vorstellen, nach der Ausbildung wieder als Maskenbildnerin zu arbeiten, aber den Schwerpunkt dann dabei mehr auf die Haare zu legen.“ Ihre Entscheidung, noch einmal eine weitere Ausbildungzu machen, bereut Luise Bojko jedenfalls nicht. „Ich habe mich hier sofort wohlgefühlt und freue mich darauf, meine Kenntnisseweiter auszubauen.“ Rö -------------------------------------------- Dieduale Friseur-Ausbildung ist auf drei Jahreausgelegt. Die Mindestausbildungsvergütung beträgtseit 1. Januar2021 im erstenLehrjahr 550 Euro,imzweiten Lehrjahr 649 Euro und im dritten Lehrjahr742 Euro. Weitere Informationenzum Berufsbild gibt es unteranderem hier: https://www.handwerk.de/ berufsprofile/friseur-in.html Nach derAusbildung gibt es zahlreicheWeiterbildungsmöglichkeiten, beispielsweise 3 Friseurmeister/in 3 Fachwirt/in -Kosmetikund Wellness 3 Meisterassistent/in -Kosmetik im Friseurhandwerk Weiterbildung im Ausland Wer im Ausland studieren, ein Praktikum absolvieren, eine Sprache lernen, forschen oder lehren möchte, der kann sich beim Deutschen Akademischen Austauschdienst(DAAD) informieren. Hier gibt esInfos zur Planung, Vorbereitung und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes. Neben weitreichenden Länderinformationen finden Interessenten auf der Website des DAAD beispielsweise eine Übersicht verschiedener Programme, die Praktika im Auslandvermitteln. Auch zum Sprachenlernen und Studieren gibt es Tipps. DerDAAD hat zudem ein breites Portfolio an Stipendien. Jährlich unterstützt ermehr als 100.000 deutsche und internationale Akademiker und Akademikerinnen aller Fächer bei ihrem Auslandsaufenthalt. ------------------------------------------ WeitereInformationen: https://www.daad.de Trusting in brave ideas. Bewirb dich jetzt für das Ausbildungsjahr 2022/2023 Besuche unseren Tagder Ausbildung und erlebe Technik zum Anfassen und Ausprobieren! 06.11.2021 im Zeitraum von 08.45 Uhr –13.30 Uhr Aufgeschlossener Nachwuchs gesucht. Du hast Spaß daran, Neues auszuprobieren? Dann bist du bei TRUMPF genau richtig. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von einer Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens, die den Mut zu neuen Ideen gezielt fördert. Bewirb dich jetzt und starte deine Karriere mit großem Zukunftspotenzial. Für Fragen steht dir Sara Schubert gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich! www.trumpf.com/s/schueler Ausbildung ■ Fachkraft für Lagerlogistik ■ Fachkraft für Metalltechnik (Montagetechnik) ■ Industriemechaniker*in ■ Koch/Köchin ■ Konstruktionsmechaniker*in (Schweißtechnik) ■ Mechatroniker*in ■ Zerspanungsmechaniker*in Duale Berufsausbildung mit Abitur Sachsen (DuBAS) ■ Mechatroniker*in Duales Studium (BA) ■ Wirtschaftsinformatik Kooperatives Studium mit integrierter Ausbildung (KIA) ■ Informatik ■ Mechatronik ■ Elektrotechnik TRUMPF Sachsen GmbH | Leibingerstraße 13 | 01904 Neukirch | Telefon: +49 (0) 35951 8-0 Lerne beim TRUMPF Marktplatz unsere Ausbildungsberufe näher kennen und teste dich an berufsspezifischen Aufgaben. Unsere Auszubildenden stehen dir dabei gern mit Rat und Tatzur Seite. Außerdem hast du die Möglichkeit bei Vorträgen und Betriebsrundgängen unser Unternehmen genauer kennenzulernen. Nutze deine Chance und finde den Ausbildungsberuf oder das Studium, welches am besten zu dir passt. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung über unsere Homepage bis spätestens zum 04.11.2021. Wir freuen uns auf euch! www.trumpf.com/s/tag-der-ausbildung-neukirch Tagesprogramm Vorträge zur Berufsund Ingenieurausbildung 09.00 Uhr |10.00 Uhr 11.00 Uhr |12.00 Uhr Süßes und Herzhaftes im Betriebsrestaurant 10.00 –13.30 Uhr Betriebsrundgänge und Maschinenvorführungen ab 09.20 Uhr alle 20 Minuten TRUMPF Marktplatz 09.00 Uhr –13.00 Uhr

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner