Aufrufe
vor 4 Monaten

Azubi-Beilage | 10/2021

  • Text
  • Stellenanzeige
  • Azubi
  • Bewirb
  • Zukunft
  • Studium
  • Menschen
  • Handwerk
  • Azubis
  • Arbeit
  • Unternehmen
  • Dresden
  • Ausbildung

16 AUSBILDUNG –LEHRE

16 AUSBILDUNG –LEHRE |BERUF |STUDIUM DasHandwerkist Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit Ostsächsische Handwerksbetriebe setzen Maßstäbe undsind Motor in Sachen Klimaschutzund Generationengerechtigkeit. Nachhaltigkeit gehört zur DNA des Handwerks. Der Dreiklang der Nachhaltigkeit – Ökonomie, Ökologie und Soziales –wird imHandwerk aktiv gelebt. Die Wertschöpfung erfolgt bei der Wirtschaftsmacht von nebenan in derRegion –das bedeutet kurze Wege bei Material-und Warentransporten, für Kundenwie fürMitarbeiter. „Handwerker reparieren und restaurieren. Sie erschaffen und bewahren dauerhaft Werte. Sie achten auf einen sparsamen Materialeinsatz und schonen Ressourcen“, betont Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden. „Betriebsinhaber im Handwerk handeln im Wissen, dass sie ihr Unternehmen eines Tages an die nächste Handwerkergeneration übergeben werden. Sie denken also nicht in Quartalsberichten oder Anstellungsverträgen, sondern in Generationen. Nicht umsonst ist das Handwerk der Ausbilder der Nation.“ Auch aus diesem Grund stand der Tag des Handwerks, der deutschlandweit am 18. September begangen wird, indiesem Jahr unter dem Motto „Wir tun, wasbleibt“. Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, hebt hervor: ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ „Betriebsinhaberim Handwerk denken nicht in Quartalsberichten, sondern in Generationen.“ „Gleichzeitig kommt dem Handwerk eine Schlüsselrolle bei dem Thema Klimaschutz zu. Ob bei der energetischen Sanierung von Gebäuden oder der Fertigung, Installation und Wartung regenerativer Energiequellen sowie bei derMobilitätswende –die Handwerksbetriebe sind Technologie-Mittler, Berater vor Ort und sorgen für eine fachgerechte Umsetzung beim Kunden.“ „Das Handwerk wertet die Nachhaltigkeit als Chance –etwa bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen sowie für die Standortsicherung“, sagt Jörg Dittrich. Um diese Entwicklungen weiter zu verstetigen, ist die Politik gefragt. *gelockte Haare Freiraum AzubiTicket Sachsen kurz und knapp Jetzt bewerben und gemeinsam durchstarten. WerdeTeilunseres starkenTeams! MEHR HEU FÜR DEINE BEATWOLLE* Seit August 2019 gibt es das AzubiTicket Sachsen, das dank finanzieller Unterstützung des Freistaates Sachsen ein besonders preisgünstiges Angebot für Auszubildende ist. Ab 1. August 2020 kommen auch Berufsschüler, deren Berufsschulen außerhalb Sachsens liegen, sowie Freiwilligendienstleistende in den Genuss des günstigen Tickets. Infos unter: www.dein-azubiticket.de Sparen Mobilität Du suchsteinen interessanten und sicheren Ausbildungsplatz? DieRosenberg-Gruppe isteinerder führenden Anbieter vonVentilatoren und Klimatechnik in Europa und bietet eine individuellgestalteteBerufsausbildung mitklarenStrukturenund einerpersönlichen Betreuung ineinem hochmotivierten Team. Starte jetzt gemeinsam mit uns in Deine Zukunft! Zum Ausbildungsstart2022suchen wirmotivierteund engagierte Nachwuchskräfte: ROSENBERGVENTILATOREN GmbH Industriestr.ANr.6 •01612Glaubitz Fon. 035265/52 -121 Bewerbung@rosenberg-gmbh.com www.rosenberg-gmbh.com » Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) » Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d) » Industriemechaniker (m/w/d) » Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d) » Konstruktionsmechaniker (m/w/d) Wir bilden aus, umoptimal für die Zukunft aufgestellt zu sein. Ziel ist die Übernahme in ein festes Angestelltenverhältnisnachder Ausbildung. Interessiert? Dann sollten wiruns kennen lernen! Bewirb Dich jetzt per E-Mail inklusive Anschreiben, Lebenslauf und dem letzten Schulzeugnis bei Herrn Kai Wießner(Bewerbung@rosenberg-gmbh.com). Wirfreuenuns aufDich! DU HAST DEINE ZUKUNFT FESTIMBLICK,··· ···bistteamfähig, handwerklich begabt,fleißig und zudem ein „ausgeschlafener Typ“und möchtest gern bei uns den Beruf -eines Bäckers(m, w, d) oder -FachverkäufersLebensmittelhandwerk Bäckerei (m, w, d) erlernen, dann bewirb dich jetzt! Bäcker Brade GmbH, Nossener Str. 48, 01589 Riesa Tel. 03525 5126 60/postfach@baeckerbrade.de

AUSBILDUNG –LEHRE |BERUF |STUDIUM 17 Die Vorreiterrolle, die das Handwerk beim Thema Nachhaltigkeit einnimmt, unterstreichen auch die Dresdner Friseurmeisterin Juliette Beke,der Löbauer Flexografenmeister Reinhart Keßner undHenner Jordan, Geschäftsführerder WEA Wärme- und Energieanlagenbau GmbH,aus Sebnitz. Im Friseursalon „Gesunde Haare –zero waste“ von Juliette Beke soll möglichst wenig Müll produziert werden. Produkte wie Haarspray, Gel oder Shampoo mischen die Friseurmeisterin und ihr Team auf dem Dresdner Weißen Hirsch selbst. Zum Einsatz kommen plastikfreie, pfl anzliche Haarfarben, hochwertige Öleund bio-zertifizierte Lebensmittel. Friseurmeisterin Juliette Beke beschreibt ihr Konzept so: „Wir streben nach dem Zero-Waste-Lifestyle, dawir alle zu viel Müll produzieren und leider nureinen Bruchteildavon recycelnkönnen. Er landet stattdessen in unserer Natur und richtet dort enormen Schaden an bei Tieren, Gewässern und Böden. Bei der Herstellung unserer Produkte achten wir auf plastikfreie Verpackungen, Großgebinde undnatürlich vor allem auf die Qualität der Rohstoffe, die wir von einem Bio-Landwirt beziehen.“ Die Stempel- und Schilderfabrik Rudolf Schmorrde ausLöbau ist dererste deutsche Betrieb imFlexografenhandwerk, der sowohl als klimaneutrales Unternehmen als auch für die klimaneutrale Herstellung seiner Stempelplatten zertifiziert ist. Flexografenmeister Reinhart Keßner unterstreicht: „Schmorrde setzt auf Konsequenz als Strategie. Gelebte Tradition und Innovation ist das Unternehmensmerkmal. Nachhaltigkeit ist unser Anspruch. Dazu gehört auch eine globale Mitverantwortung für eine intakte Umwelt. Die doppelte Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen mit klimaneutraler Herstellung der Stempelplatten ist eine logische Konsequenz der Unternehmensphilosophie.“ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ Die WEA Wärme- und Energieanlagenbau GmbH aus Sebnitz ist Vorreiter der Nachhaltigkeit in mehrfachen Sinn. Als Spezialist für den Bau, die Optimierung und die Erhaltung von elektrischen Anlagen treiben die Mitarbeiter der WEA den Umbau der Wirtschaft hin zur Klimaneutralität voran. Des Weiteren hat dasUnternehmen50Elektro-Smarts geleast, die denAngestelltender Firmasowohl als Dienstfahrzeuge als auch für private Fahrten zur Verfügung stehen. Geschäftsführer Henner Jordan betont: „Als Elektrounternehmer und Energiedienstleister sollten wir uns modernen Technologien nicht verschließen. Meine Mitarbeiter haben durch die zur Verfügung gestellten E-Autos die Möglichkeit, sich einen eigenen Blick auf die E- Mobilität zu machen. Wir hinterfragen am Ende der Testzeit aber auch, hat es sich gelohnt? Was sind die Vorteile? Was sind dieNachteile? Wasmussdringend verbessert werden.“ Das Beratungs- und Dienstleistungsangebot der Handwerkskammer Dresden unterstützt die Handwerksbetriebe in Ostsachsen dabei, Potenziale imUnternehmen in Sachen Nachhaltigkeitzuheben. Dieses Dienstleistungsangebot wird aktuellweiter ausgebaut. ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ DieHandwerkskammer Dresdenfordert: 3 Mehr Anreize schaffen,umschnellerbei derenergetischenGebäudesanierungvoranzukommen. 3 DieStärkung derberuflichenAus- und Weiterbildung, um jungenMenschen denEinstieg ins Handwerk zu erleichtern.Dennmehr Energieeffizienz erfordertauch dieAusbildung entsprechender Fachkräfte.Dazugehört zumBeispiel eine Entlastungder Betriebebei denAusbildungskosten. 3 Unbürokratische und niederschwelligeFörderangebotefür dieBetriebefür derenInvestitioneninden Klimaschutz. 3 Augenmaß bei der Festlegung neuerUmweltstandards.Diese müssengeradefür kleine-und mittelständischeFirmenhandhabbar bleiben. Weitere bürokratischeHürden,die schon heutedie Unternehmenüber Gebühr belasten,sindzuvermeiden. 3 Im Bereichder Mobilität muss derFahrzeugverkehr zumKunden mitMaterial undWerkzeug gewährleistet bleiben. 3 Im Zuge desUmbaus derEnergiewirtschaft muss dieVersorgungssicherheit fürdie Unternehmen gewährleistet und dieKostenverteilung stabilund gerecht ausgestaltetwerden. ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ STARTE MIT UNS IN DEINE BERUFLICHE ZUKUNFT ALS Pflegefachfrau/ Pflegefachmann m/w/d Dauer: 3Jahre Beginn: 01.03. oder 01.09.2022 Tarifvertrag: TVA-L Pflege Theorie: Städtisches Klinikum Dresden Praxis: in Arnsdorf sowie im Ausbildungsverbund mit den umliegenden Krankenhäusern, Pflegeheimen und ambulanten Einrichtungen Hohe Übernahmechancen! DEINE VORTEILE MIT UNS ALS AUSBILUNGSBETRIEB: Fachinformatiker für Systemintegration m/w/d Dauer: 3Jahre Beginn: 01.09.2022 Tarifvertrag: TVA-L BBiG Theorie: Berufliches Schulzentrum für Elektrotechnik Dresden Praxis: in Arnsdorf Hohe Übernahmechancen! Top-Vergütung während der Ausbildung: Bereits mehr als 1.000 €Ausbildungsvergütung ab dem 1. Ausbildungsjahr! 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr Arbeit in multiprofessionellen Teams qualifizierte und gezielte Ausbildungsbetreuung reduzierte Verpflegungskosten gute Anbindung an den ÖPNV Jobticket bzw. Fahrtkostenerstattung vermögenswirksame Leistungen Prämie bei Bestehen der Abschlussprüfung Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen m/w/d Dauer: 3Jahre Beginn: 01.09.2022 Tarifvertrag: TVA-L BBiG Theorie: in Dresden oder Görlitz möglich Praxis: in Arnsdorf Wir freuen uns auf eure Bewerbung ! Für mehr Infos HIER SCANNEN https://www.skh-arnsdorf.sachsen.de/beruf-karriere/ausbildung/ Sendet eure Bewerbung bitte per E-Mail in einer PDF-Datei zusammengefasst an: Bewerbung@skhar.sms.sachsen.de oder per Post an: Sächsisches Krankenhaus Arnsdorf ·Akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden Hufelandstraße 15 ·01477 Arnsdorf www.skh-arnsdorfr .sachsen.de

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner